Fußball Bundesliga
Nikolov bleibt gegen Hoffenheim im Eintracht-Tor

Beim Spiel gegen 1 899 Hoffenheim steht Torhüter Oka Nikolov erneut im Frankfurter Tor. Coach Friedhelm Funkel entscheidet sich damit gegen den bisherigen Stammkeeper Markus Pröll.

Oka Nikolov hat bei Bundesligist Eintracht Frankfurt den Zweikampf im Tor gegen Markus Pröll für sich entschieden. Das Frankfurter Urgestein wird beim kommenden Heimspiel gegen Aufsteiger 1 899 Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) wie schon beim 0:0 am vergangenen Sonntag bei Arminia Bielefeld zwischen den Pfosten stehen.

Eintracht-Trainer Friedhelm Funkel ist derzeit offenbar nicht mit der Form seines eigentlichen Stammkeepers Pröll einverstanden. "Wenn man nicht an seine hundertprozentige Leistungsgrenze herankommt, dann muss man auch mal damit rechnen, dass man nicht spielt", sagte Funkel.

Derweil kann Funkel gegen den Herbstmeister wieder auf die zuletzt gesperrten Marco Russ und Martin Fenin zurückgreifen. Wieder im Kader steht zudem Angreifer Nikos Liberopoulos, der nach seinem Zehenbruch allerdings nur als Ergänzungsspieler in Frage kommt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%