Fußball Bundesliga
Obasi aus Nigeria wieder zurück in Hoffenheim

Seit Mitte Juli weilte Chinedu Obasi bei der nigerianischen Nationalmannschaft und verpasste den Trainingsauftakt von 1 899 Hoffenheim. Nun ist der Stürmer zurück bei seinem Klub.

Chinedu Obasi weilt nach seiner Trainings-Abstinenz wieder in Hoffenheim. Der 22-Jahre alte Stürmer des Bundesliga-Neulings 1 899 Hoffenheim hatte seit Mitte Juli an der Vorbereitung des nigerianischen Fußball-Verbandes für Olympia in Peking teilgenommen. Dadurch hatte Obasi den Trainingsauftakt bei der Mannschaft von Coach Ralf Rangnick verpasst.

Ob Obasi mit einer Strafe durch den Klub rechnen muss und von Hoffenheim die Freigabe für die Olympia-Teilnahme bekommt, ist noch fraglich. "Zunächst einmal freuen wir uns, dass er nach dem fragwürdigen Verhalten des nigerianischen Verbandes wieder in Deutschland ist", sagte Hoffenheims Manager Jan Schidelmeiser: "Wir werden voraussichtlich am Dienstag mit ihm ein ausführliches und intensives Gespräch führen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%