Fußball Bundesliga
Operation von Enke gut verlaufen

Robert Enke muss nach seiner erfolgreich verlaufenen Handoperation drei Monate pausieren: "Ich fühle mich den Umständen entsprechend fit."

Nationaltorhüter Robert Enke ist nach seinem Kahnbeinbruch erfolgreich operiert worden und muss voraussichtlich drei Monate pausieren. In der Abteilung für Handchirurgie im Berufsgenossenschaftlichen Unfallkrankenhaus Hamburg wurde das gebrochene Kahnbein im hinteren Drittel mit einer sogenannten Herbert-Schraube stabilisiert.

"Die Operation ist nach Angaben der Ärzte gut verlaufen. Ich fühle mich den Umständen entsprechend fit, auch wenn die operierte Stelle natürlich schmerzt. Meine Konzentration gilt erst einmal alleine meiner Genesung", sagte Enke, der eine Gipsschiene mit Klettverschlüssen tragen muss.

In diesem Jahr wird der Keeper wohl nicht mehr zum Einsatz kommen. Bei den Niedersachsen wird für Enke Ersatzmann Florian Fromlowitz das Tor hüten. Der 22-Jährige, der vor der Saison ablösefrei vom 1. FC Kaiserslautern an die Leine gewechselt war, kommt damit schneller als erwartet zu seiner Bewährungsprobe in der ersten Liga.

"Ich kann mich gut in Roberts Lage versetzen, denn ich war ja selbst lange verletzt", erklärte der 22-Jährige: "Ich werde mich jetzt der neuen Situation stellen. Dafür bin ich als Nummer zwei ja geholt worden."

Der U21-Nationalspieler hatte im Oktober vergangenen Jahres einen Kreuzbandriss erlitten und kann erst seit Sommer wieder spielen. "Florian macht einen sehr guten Eindruck im Training. Er ist selbstbewusst genug, dass er mit dieser neuen Situation umgehen kann", sagte 96-Sportdirektor Christian Hochstätter.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%