Fußball Bundesliga
Pantelic lässt Rückkehr ins Team offen

Marko Pantelic hat seine Rückkehr ins Team von Hertha BSC Berlin offen gelassen. Obwohl der Stürmer wieder mit der Mannschaft trainieren konnte, bleibt ein Spieleinsatz fraglich.

Die Hoffnung von Hertha BSC Berlin auf eine baldige Rückkehr von Marko Pantelic scheint sich nicht zwingend zu erfüllen. Obwohl der Torjäger am Mittwoch mit der Mannschaft trainierte und nahezu alle Übungen bestreiten konnte, stellte er sein Mitwirken am Samstag in der Auswärtspartie bei Hannover 96 (15.30 Uhr/live bei Premiere) in Frage.

"Die Chancen, dass ich spiele, liegen bei 50:50", sagte der Serbe, der mit elf Toren trotz wochenlanger Pause weiterhin Herthas erfolgreichster Torschütze der laufenden Saison ist. Der 29-Jährige kündigte an, dass er am Donnerstag zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit den deutschen Nationalmannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in München aufsuchen wolle, um sich dort wegen seiner Rückenschmerzen behandeln zu lassen.

Pantelic ist Herthas Sieg-Garant

Nachdem der Angreifer seine Waden-Verletzung in Folge einer Zyste im Knie auskuriert hat, plagen ihn nun Rückenschmerzen. Seit Monaten schon steht der extrovertierte Stürmer mit Hertha in Verhandlungen über einen neuen Vertrag ab Sommer 2009. Die Vorstellungen beider Seiten klaffen noch weit auseinander. Wie sehr Hertha den Torjäger vermisst, zeigt die Statistik: Seit August 2005 konnte der Klub kein Liga-Spiel mehr ohne ihn gewinnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%