Fußball Bundesliga
Personalsituation bei Stuttgart spitzt sich zu

Armin Veh muss sich vor den kommenden Spielen den Kopf über die Aufstellung des VfB Stuttgart zerbrechen. Zu den angeschlagenen Spielern gesellen sich nun auch noch die Ausfälle von Meira und Boka.

Die Krise beim VfB Stuttgart verschärft sich immer mehr: Zu der sportlichen Misere kommt nun auch noch eine angespannte Personalsituation. So muss Trainer Armin Veh in den kommenden Spielen nicht nur auf Kapitän Fernando Meira, sondern auch auf Arthur Boka verzichten. Der Kapitän ist nach seinem Platzverweis wegen absichtlichem Handspiels im Strafraum in der Partie gegen Hannover 96 (0:2) gesperrt. Linksverteidiger Boka zog sich gegen die Niedersachsen einen Innenbandanriss im Knie zu und fällt vier bis sechs Wochen aus.

"Damit steht er uns für die nächsten englischen Wochen nicht zur Verfügung", klagte Veh. Vom 23. Oktober bis 10. November stehen für den Tabellenzwölften der Bundesliga in der Liga, im DFB-Pokal und Champions-League sieben Spiele auf dem Terminkalender.

"Für dieses Programm ist unser Kader zu klein", sagte der Trainer des Jahres. In der vergangenen Saison habe man höchstens ein, zwei Verletzte gehabt. "Da konnten wir das überstehen, aber nun sind ständig mehrere Spieler angeschlagen und können nicht voll trainieren", äußerte er.

Veh sieht Probleme bei Physis und Psyche

Neben Boka sind Serdar Tasci, Matthieu Delpierre, Yildiray Bastürk, Thomas Hitzlsperger, Roberto Hilbert und Antonio da Silva angeschlagen oder haben Trainingsrückstand. Zudem sind auch Mario Gomez und Sami Khedira, sowie die Mexikaner Ricardo Osorio und Pavel Pardo weiter von ihrer Form der vergangenen Spielzeit entfernt. "Die Physis ist ein Problem und auch die Psyche, wenn man Spiele nicht gewinnt", meinte Veh.

Während nach einem Telefonat zwischen Veh und Bundestrainer Joachim Löw Innenverteidiger Serdar Tasci nach einer Nasenoperation seinen Einsatz in der U21-Nationalmannschaft für das Länderspiel in Israel abgesagt hat, sollen die anderen VfB-Spieler zu ihren Nationalteams reisen. "Wir haben aber um Schonung und aktive Regeneration gebeten", sagte ein merklich gereizter Veh am Sonntag.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%