Fußball Bundesliga Podolski von seiner Ausbootung nicht überrascht

Der noch bis Saisonende bei Bayern München unter Vertrag stehende Lukas Podolski hat gelassen auf seine erneute Nicht-Berücksichtigung beim Gastspiel in Berlin reagiert.
Lukas Podolski muss seine Bayern-Abschiedstour auf dem Sofa aussitzen. Foto: AFP Quelle: SID

Lukas Podolski muss seine Bayern-Abschiedstour auf dem Sofa aussitzen. Foto: AFP

(Foto: SID)

Nationalspieler Lukas Podolski vom deutschen Meister Bayern München hat gelassen auf die Nichtberücksichtigung durch Trainer Jürgen Klinsmann am Samstag im Bundesligaspiel bei Hertha BSC Berlin (1:2) reagiert.

"Natürlich bin ich enttäuscht, dass ich in Berlin nicht dabei war. Aber die Entscheidung des Trainers kam für mich nicht überraschend. Ich kann nur sagen: Ich bin seit längerem wieder fit und war einsatzbereit", sagte der 23-Jährige dem Kölner Express. Der 60-malige Nationalspieler gehörte nicht zum Bayern-Kader und hatte sich die Begegnung im Fernsehen angeschaut. Laut Podolski sei ein Einsatz in der Bayern-Reserve in der 3. Liga "momentan kein Thema".

Für den künftigen Kölner hatte Ex-Nationalcoach Klinsmann den US-Auswahlspieler Landon Donovan als weiteren Angreifer neben seinem Stammsturmduo Luca Toni/Miroslav Klose mit nach Berlin genommen. Noch vor der Halbzeit musste der italienische Weltmeister Toni verletzungsbedingt ausgewechselt werden, für ihn kam Donovan.

© SID

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%