Fußball Bundesliga
Rafinha schwänzt Schalker Trainingsauftakt

Rafinha hat die Stimmung beim Schalker Trainingsauftakt getrübt. Der Außenverteidiger fehlte bei der ersten Einheit unentschuldigt. "Ich weiß nicht, wo er steckt", so Trainer Magath.

Rafinha schwänzte den Trainingsauftakt und muss sich auf eine erneute Geldstrafe durch Bundesligist Schalke 04 einstellen. Der brasilianische Außenverteidiger glänzte am Mittwoch bei der ersten Einheit in der Vorbereitung für die Rückrunde durch Abwesenheit. Entsprechend überrascht reagierte Trainer Felix Magath: "Ich weiß nicht, wo er steckt. Ich muss mich erst mal informieren, was passiert ist."

Entschuldigt fehlten bei den Schalkern indes die Brasilianer Marcelo Bordon und Ze Roberto II sowie der Peruaner Jefferson Farfan. Dagegen begrüßte Magath am Mittwoch die beiden Neuzugänge Tore Reginiussen (Tromsö IL) und Bogdan Müller (Spvgg Neckarelz). Am Mittwochnachmittag steht für die Königsblauen die Teilnahme am Hallenturnier in Oldenburg auf dem Programm.

Bereits mehrere Disziplinlosigkeiten

Rafinha wurde schon häufiger von den Königsblauen wegen Disziplinlosigkeiten zur Kasse gebeten. Einen sechsstelligen Betrag musste er zahlen, als er 2008 ohne Erlaubnis des Klubs mit Brasilien am olympischen Fußballturnier in Peking teilgenommen hatte. Im Februar 2009 war er von den Schalkern ebenfalls zu einer Geldstrafe verdonnert worden, nachdem er im Derby gegen den VfL Bochum Stanislav Sestak ins Gesicht geschlagen hatte.

Bislang hatte Magath bei Rafinha allerdings sogar großes Verständnis und Entgegenkommen gezeigt. So schickte er den 24-Jährigen nach der 0:1-Heimniederlage am 29. August gegen Freiburg nach Brasilien, "um den Kopf freizubekommen und seine Dinge zu regeln". Rafinha war zuvor von den eigenen Fans ausgepfiffen worden, weil die Falschmeldung von einem Wechsel zu Bayern München im Stadion die Runde gemacht hatte.

Rafinhas Landsmann Bordon darf unterdessen nach Absprache mit Magath länger im Urlaub bleiben und wird erst am Samstag (2. Januar) beim Abflug ins Trainingslager nach Chiclana de la Frontera/Spanien zur Mannschaft der Königsblauen stoßen. Entschuldigt war auch Farfan, der erst am Mittwochabend zurückkehrt und am Donnerstag ins Training einsteigen wird.

Ze Roberto II steigt am 2. Januar ein

Erwartungsgemäß nicht dabei war Ze Roberto II. Der Brasilianer ist bis Jahresende noch an Flamengo Rio de Janeiro ausgeliehen. "Wenn wir am 2. Januar ins Trainingslager nach Spanien fliegen, dann erwarte ich ihn allerdings hier bei uns", sagte Magath.

Schalke hatte offenbar zuvor zwei Offerten aus Brasilien für den ausgeliehenen Stürmer abgelehnt. Nach Informationen des brasilianischen Internetportals Globoesporte habe Meister Flamengo 400 000 Euro für die Verlängerung des Leihgeschäfts um weitere zwei Jahre sowie für den Erwerb von 20 Prozent an den Verkaufsrechten angeboten.

Ein ähnliches Angebot sei von Cruzeiro Belo Horizonte abgegeben worden. Rodrigo Fonseca, der den 29-Jährigen in den Verhandlungen vertritt, bestätigte das Nein der Königsblauen, die für einen Verkauf von Ze Roberto II eine Summe in Höhe der im Januar 2008 geschätzt investierten 2,6 Mill. Euro erwarten. Der Profi ist noch bis 30. Juni 2011 an die Knappen gebunden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%