Fußball Bundesliga
Rangnick: "Wir haben eiskalt zugeschlagen"

Nach der perfekten Bundesliga-Premiere war Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick rundum zufrieden. "Dieser Sieg gibt uns Rückenwind", sagte der Coach über 3:0 in Cottbus.

Mit dem 3:0 in Cottbus ist 1 899 Hoffenheim endgültig in der Bundesliga angekommen. Genugtuung verspürt Trainer Ralf Rangnick aber nicht: "Wir können nie genug tun. Ich schaue erst nach zehn Spieltagen auf die Tabelle", sagte der Coach im aktuellen Interview.

Frage: "Herr Rangnick, Hoffenheim hat beim 3:0-Sieg bei Energie Cottbus eine starke spielerische Leistung gezeigt. Sind Sie zufrieden mit dem ersten Auftritt Ihres Teams in der Fußball-Bundesliga?"

Ralf Rangnick: "Es wäre Haarklauberei nach Verbesserungsmöglichkeiten zu suchen. Ich bin vor allem mit der Spielweise meiner Mannschaft zufrieden. In der zweiten Halbzeit haben wir eiskalt zugeschlagen. Wenn man bedenkt, dass wir in der zweiten Halbzeit ein Durchschnittsalter von 22 Jahren und ein paar Zerquetschten auf dem Platz hatten, kann man nicht viel mehr erwarten."

Frage: "Sie haben das erste Mal als Trainer gegen Cottbus gewonnen. Zudem liegt Ihre Mannschaft gleich in der Bundesligaspitze. Empfinden Sie Genugtuung?"

Rangnick: "Genugtuung gibt es bei uns nicht, denn das Wort kommt von "genug tun". Aber wir können nie genug tun. Ich schaue erst nach zehn Spieltagen auf die Tabelle."

Frage: "Stürmer Vedad Ibisevic gelang ein Doppelpack und bereite den Treffer von Demba Ba vor. Wie beurteilen Sie die Leistung von ihm?"

Rangnick: "Er hat ein geiles Spiel gemacht. Er hat momentan einen Lauf und sieben von unseren letzten neun Treffern erzielt. Das 3:0, als er den Kopf in den Schuss von Selim Teber hält, gelingt einem nur, wenn man gut drauf ist."

Frage: "Was bedeutet dieser Auftakterfolg für den weiteren Saisonverlauf?"

Rangnick: "Dieser Sieg gibt uns Rückenwind und Selbstvertrauen. Aber wir haben noch weitere 33 Partien. Wir wollen weiterhin in jedem Spiel alles tun, um zu gewinnen. Nächste Woche müssen wir wieder beweisen, dass unser Kader richtig gut ist."

Frage: "Wie haben Sie ihrer jungen, unerfahrenen Mannschaft die Nervosität vor dem ersten Auftritt in der höchsten deutschen Spielklasse genommen?"

Rangnick: "Ich wüsste nicht, warum wir hätten nervös sein sollten. Wir sind mit dieser Mannschaft aufgestiegen und haben eine gute Vorbereitung absolviert. Die Jungs müssen mangelnde Erfahrung halt mit Giftigkeit, Neugier und Engagement kompensieren."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%