Fußball Bundesliga
Rauball erneut als BVB-Präsident vorgeschlagen

Der Wahlausschuss des BVB hat ohne Gegenstimme beschlossen, Dr. Reinhard Rauball auf der am 25. November stattfindenden Jahreshauptversammlung erneut für das Amt des Präsidenten vorzuschlagen.

Das Amt des Liga-Präsidenten kann Dr. Reinhard Rauball nicht davon abhalten, beim Bundesligisten Borussia Dortmund auch in Zukunft das Zepter zu schwingen. Nachdem der 60-Jährige seine Bereitschaft erklärt hatte, beschloss der Wahlausschuss des BVB ohne Gegenstimme, Rauball auf der am 25. November stattfindenden Jahreshauptversammlung erneut für das Amt des Präsidenten vorzuschlagen.

"Garant für eine sichere Zukunft"

"Dr. Rauball hat mir erklärt, dass er im Fall eines positiven Votums erneut zur Kandidatur bereit sei", sagte der Vorsitzende des Wahlausschusses, Winfried Materna: "Rauball hat in der schwierigsten Phase der Vereinsgeschichte Verantwortung übernommen und gemeinsam mit Hans-Joachim Watzke den BVB wieder auf eine solide wirtschaftliche Basis gestellt. Er ist auch Garant für eine sichere Zukunft unseres Vereins."

Rauball trat 2004 seine dritte Amtszeit als BVB-Präsident an, seit Anfang August steht er auch dem Ligaverband vor.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%