Fußball Bundesliga
Rauball forciert Wiedereinführung der Relegation

Mit einer Informationsveranstaltung hat der neue Ligaverbands-Präsident Reinhard Rauball die Klubs der 2. Bundesliga auf die Wiedereinführung der Relegation ab der Saison 2008/09 eingeschworen.

Die Wiedereinführung der Relegationsspiele wird weiter vorangetrieben. Ligaverbands-Präsident Reinhard Rauball hat am Freitag bei einer Informationsveranstaltung die 2. Liga auf die geplanten Änderungen ab der Saison 2008/2 009 eingeschworen. Bei der Versammlung in Frankfurt/Main, zu der auch die Klubs der Bundesliga eingeladen waren, stellte der Präsident von Borussia Dortmund mögliche Anträge für den Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am 25. und 26. Oktober in Mainz vor.

"Es war uns ein Anliegen, die Vereine zeitnah bei sie betreffenden Themen informativ mitzunehmen. Wir werden die Ergebnisse bei der weiteren Diskussion berücksichtigen", erklärte Jurist Rauball. Eine endgültige Entscheidung des Ligaverbandes ist im Vorfeld des DFB-Bundestages im Rahmen einer Vollversammlung geplant.

Zuletzt gab es 1991 Relegationsspiele zwischen der 1. und 2. Bundesliga. Zukünftig sollen zudem Ausscheidungsspiele zwischen der 2. Liga und der ab 2008 eingleisigen 3. Profiliga stattfinden. Da den Zweitligisten durch die geplante Neuregelung ein sicherer Aufsteiger in die Bundesliga verloren geht, bat Rauball am Freitag zur Informationsveranstaltung.

Während die Erstligisten die Wiedereinführung der Relegationsspiele ohnehin positiv bewerten, sieht auch ein Großteil der Zweitligisten klare Vorteile in der Neuregelung. Insbesondere die kleineren Klubs, die von einem Abstieg aus der 2. in die 3. Liga finanziell schwer getroffen würden, sind für die marketingträchtigen K.o.-Spiele zum Saisonende.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%