Fußball Bundesliga
Real Madrid lässt bei van der Vaart nicht locker

Real Madrid verheddert sich in Sachen Rafael van der Vaart in Widersprüchen. "Wir warten auf eine Einigung mit Hamburg", sagte Präsident Ramon Calderon der spanischen Zeitung AS.

Das Werben des spanischen Rekordmeisters Real Madrid um Spielmacher Rafael van der Vaart vom Bundesligisten Hamburger SV nimmt zunehmend groteske Züge an. Nachdem Reals Präsident Ramon Calderon am Dienstag noch verkündet hatte, man werde entweder Cristian Ronaldo vom englischen Champion Manchester oder keinen neuen Spieler mehr verpflichten, war van der Vaart für die Madrilenen heute wieder Objekt der Begierde.

"Er ist ein Spieler, den unser Trainer Bernd Schuster sehr schätzt. Wir warten auf eine Einigung mit Hamburg - das sollte aber nicht so schwierig sein", sagte Calderon der spanischen Sporttageszeitung AS. Eine erste Verhandlungsrunde mit dem HSV war in der vergangenen Woche gescheitert, nachdem die Hanseaten eine Offerte über sieben Mill. Euro abgelehnt hatten.

Im Werben um Ronaldo sieht Calderon seinen Klub derweil als stillen Beobachter eines vermeintlichen Streits zwischen dem Profi und dessen derzeitigen Arbeitgeber. "Es gibt ein Vertragsproblem, welches der Spieler und Manchester lösen müssen - nicht wir", meinte Calderon, der "Manu" angeblich 85 Mill. Euro für die Dienste des portugiesischen Superstars geboten haben soll. Die Engländer wollen den bis 2012 gebundenen Ronaldo allerdings nicht abgeben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%