Fußball Bundesliga
Rekordmeister kommt langsam ins Rollen

Bayern München hat in der zweiten Hälfte im Test gegen die Stuttgarter Kickers seinen Torhunger wiederentdeckt: Der Rekordmeister bezwang den Drittliga-Absteiger locker 10:0 (1:0).

Rekordmeister Bayern München hat sein Testspiel am Dienstagabend beim Viertligisten Stuttgarter Kickers 10:0 (1:0) gewonnen. Die Tore für die Mannschaft von Trainer Louis van Gaal erzielten vor 10 899 Zuschauern im ausverkauften Gazi-Stadion je dreimal Thomas Müller (60., 77., 81.) und Ivica Olic (58., 68., 83.), zweimal Mario Gomez (15., 86.) sowie Hamit Altintop (62.) und Andreas Görlitz (72.).

Bei großer Hitze und nach anstrengenden Tagen im Trainingslager in Donaueschingen konnten die Münchner allerdings erst im zweiten Durchgang überzeugen. Zuvor war das Offensivspiel häufig von Ungenauigkeiten geprägt, so dass sich gegen den wackeren Süd-Regionalligisten erst im weiteren Verlauf mehr Chancen ergaben.

Zur Halbzeit wechselte van Gaal fünfmal aus. Später kam noch Thomas Müller für Alexander Baumjohann. Nur Kapitän Mark van Bommel, Philipp Lahm, Mario Gomez und Ivica Olic spielten durch.

Lazarett musste zuschauen

Van Gaal hatte auf insgesamt sieben angeschlagene Spieler verzichten müssen, darunter Franck Ribery nach einer Schleimbeutelentzündung im Knie. Noch ist unklar, wann der Franzose wieder ins Mannschaftstraining einsteigt. Zudem konnten Luca Toni (Achillessehne), Miroslav Klose (Knie), Anatolij Timoschtschuk (Pferdekuss) und Edson Braafheid (Knie) nicht mitwirken. Daniel van Buyten und Bastian Schweinsteiger wurden nach überstandenen Blessuren noch geschont.

Zuvor hatten die Münchner im ersten Test bei Red Bull Salzburg 0:0 gespielt. Nach einem 11:0 in Waging kamen die Bayern auf dem Blitzturnier auf Schalke zu Platz drei, nachdem sie zunächst gegen den Hamburger SV 0:1 verloren und anschließend gegen die Gastgeber 2:1 gewonnen hatten. Bereits am Freitag reist das Team aus Donaueschingen zum nächsten Test beim 1. FC Köln.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%