Fußball Bundesliga: Rekordmeister München mit Trainingslager zufrieden

Fußball Bundesliga
Rekordmeister München mit Trainingslager zufrieden

Rekordmeister Bayern München hat trotz einiger Blessuren nach seinem Trainingslager ein positives Fazit gezogen. "Es hat sich gezeigt, dass dies der richtige Weg war", sagte Uli Hoeneß nach der Woche ohne Testspiel.

Kleinere Blessuren haben einige Bayern-Profis am Samstag als Souvenirs aus dem Trainingslager in Marbella mitgenommen. So klagte Münchens Willy Sagnol bei der Abschlusseinheit am Samstagvormittag über Kniebeschwerden und musste pausieren, Miroslav Klose und Jan Schlaudraff plagten dagegen muskuläre Verspannungen und Michael Rensing hatte Rückenprobleme.

Trainer Ottmar Hitzfeld rechnet aber damit, dass alle am Montag beim Training in München wieder einsatzfähig sind. Derzeit muss der Bayern-Coach nur auf Nationalspieler Marcell Jansen verzichten, der sich nach einer Sprunggelenksoperation im Aufbautraining befindet und in ein bis zwei Wochen wieder voll einsteigen will.

Der deutsche Rekordmeister reiste am Samstagabend nach einer Woche in Südspanien wieder nach München zurück. Insgesamt elf Einheiten absolvierte der FC Bayern, auf ein Freundschaftsspiel wurde bewusst verzichtet. "Es hat sich gezeigt, dass dies der richtige Weg war, eine Woche konzentriert zu trainieren und kein Spiel zu bestreiten. Vielleicht müssen wir in dieser Hinsicht künftig umdenken", meinte Manager Uli Hoeneß.

Am Sonntag hat der Bundesliga-Herbstmeister nach einer intensiven Woche trainingsfrei. Vor dem Rückrundenstart am 1. Februar in Rostock stehen für die Bayern noch die Testspiele bei Regionalligist Fortuna Düsseldorf am Dienstag (22.1.) und gegen Lokalrivale 1 860 München (26.1.) auf dem Programm. Zudem findet am 29. Januar das Achtelfinalspiel im DFB-Pokal beim Wuppertaler SV statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%