Fußball Bundesliga: Reservist Santa Cruz plant Abschied von Bayern

Fußball Bundesliga
Reservist Santa Cruz plant Abschied von Bayern

Roque Santa Cruz will Bayern München wegen fehlender Perspektiven trotz eines Vertrags bis 2009 im Sommer verlassen. "Ich will für mein Gehalt nicht nur auf der Bank sitzen", sagte der Stürmer, den es nach Spanien zieht.

Roque Santa Cruz plant offenbar im Sommer seinen Abschied beim deutschen Rekordmeister Bayern München. Eigentlich besitzt der Stürmer, der seit acht Jahren das Trikot der Bayern trägt, noch einen Vertrag bis 2009. Der 25 Jahre alte Stürmer aus Paraguay, zuletzt nur noch Reservist, sieht allerdings keine Perspektiven mehr beim FC Bayern. Einen Wechsel innerhalb der Bundesliga schloss der Nationalspieler in der Münchner AZ jedoch aus, "Spanien oder England würden mir gefallen".

"Möchte spüren, dass ich ein Fußballer bin"

Santa Cruz will demnächst das Gespräch mit Bayern-Manager Uli Hoeneß suchen. Zu seinen Gründen, den Verein zu verlassen, sagte er: "Ich möchte spielen. Ich möchte wieder spüren, dass ich ein Fußballer bin. Das vermisse ich." Sollten ihn die Bayern behalten wollen, "respektiere ich das. Aber ich will für mein Gehalt nicht nur auf der Bank sitzen, will kein Abkassierer sein".

Santa Cruz war 1999 von Olimpia Asuncion für rund fünf Mill. Euro nach München gewechselt und damals als eines der größten Talente gehandelt worden. Der große Durchbruch beim deutschen Meister gelang dem oftmals verletzten Angreifer aber nicht.

Nach Mehmet Scholl (Karriereende) und Hasan Salihamidzic (zu Juventus Turin) wäre Santa Cruz der dritte Spieler, der die Münchner im Sommer verlässt. Zudem haben Ali Karimi und Julio dos Santos (an Wolfsburg ausgeliehen) keine Perspektive mehr beim FC Bayern. Ungewiss ist die Zukunft von Claudio Pizarro, dessen Vertrag ausläuft, und von Owen Hargreaves, den es nach wie vor nach England zu Manchester United zieht.

Sosa soll Deisler-Ersatz sein

Als Neuzugänge stehen bisher Jan Schlaudraff (Aachen) und Hamit Altintop (Schalke) fest. Fast sicher ist der Wechsel des Argentiniers Jose Ernesto Sosa von Estudiantes de la Plata, auch wenn Hoeneß noch ein paar kleinere Probleme sieht. In zehn bis 14 Tagen soll der 10-Millionen-Deal erledigt sein. Sosa ist laut Aussage des Managers der gesuchte Ersatz für Sebastian Deisler, der seine Karriere im Januar beendet hatte.

Interesse sollen die Münchner zudem an einer Rückkehr des Hamburger Nationalspielers Piotr Trochowski bekunden. Der HSV dementierte jedoch bereits Berichte, wonach der 22-Jährige in seinem bis 2009 laufenden Vertrag eine Ausstiegsklausel haben soll.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%