Fußball Bundesliga
Robben kehrt ins Mannschaftstraining zurück

Bayern Münchens Superstar Arjen Robben kehrt früher als geplant ins Training zurück. Bereits in dieser Woche soll der Niederländer erstmals wieder mit der Mannschaft trainieren.

Bayern Münchens Superstar Arjen Robben kehrt früher als geplant ins Training des deutschen Rekordmeisters zurück. Der Niederländer soll schon in dieser Woche nach monatelanger Verletzungspause erstmals wieder mit der Mannschaft trainieren. Geplant war die Rückkehr von Robben, der wegen eines Muskelrisses im Oberschenkel in dieser Saison noch kein Spiel absolviert hat, eigentlich im Trainingslager der Bayern vom 2. bis 9. Januar in Katar.

"Der wichtigste Neuzugang im Winter ist Arjen Robben. Er wird jetzt ins Mannschaftstraining einsteigen und vielleicht im ersten Spiel der Rückrunde auf dem Platz stehen", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge der Bild. Robben selbst freut sich, "dass ich jetzt am Ende der Rehabilitation bin, und hoffe, im Januar wieder zu spielen". Beim Rückrundenauftakt am 15. Januar in Wolfsburg soll der Mittelfeldspieler zumindest wieder im Münchner Kader stehen.



Müller-Wohlfahrt gibt grünes Licht

Der 26-Jährige, der bereits seit knapp fünf Wochen wieder im Lauftraining ist, hat von Mannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt grünes Licht für sein Comeback erhalten. Ab Mittwoch soll Robben unter der Obhut von Reha- und Fitnesstrainer Thomas Wilhelmi Schritt für Schritt an das Mannschaftstraining herangeführt werden.

Robbens Verletzung war nach dessen Rückkehr aus dem WM-Urlaub Anfang August diagnostiziert worden. Seitdem musste sich der Fußballer des Jahres 2010 mit Reha- und Aufbautraining begnügen.



Bayern sucht beste Qualität im Defensivbereich

Robben wird aber im Winter nicht der einzige "Neuzugang" der Bayern bleiben. "Wir sind bereit, im Defensivbereich nachzurüsten. Aber es muss beste Qualität sein", kündigte Rummenigge an und stichelte in diesem Zusammenhang gegen Bundesliga-Konkurrent Schalke: "Wir werden keine Politik a la Schalke liefern, nur um Beifall zu bekommen, der uns aber nicht weiterbringt."

Bedarf besteht bei den Bayern vor allem in der Innenverteidigung. Dort werden Daniel van Buyten und Martin Demichelis den Erwartungen seit Wochen nicht gerecht. Aber auch ein Außenverteidiger soll auf der Liste der Münchner stehen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%