Fußball Bundesliga
Roque Junior droht erneute Zwangspause

Brasiliens Nationalspieler Roque Junior von Bundesligist Bayer Leverkusen droht erneut wegen Achillessehnen-Beschwerden auszufallen. Der 30-Jährige ist offenbar bereits zur Behandlung in die Schweiz gereist.

Schock für Bundesligist Bayer Leverkusen: Der brasilianische Nationalspieler Roque Junior klagt offenbar erneut über Achillessehnen-Beschwerden und droht längere Zeit auszufallen. Nach Informationen des kicker reiste der Weltmeister von 2002 am Donnerstag zum Schweizer Spezialisten Profesor Bernhard Segesser.

Der 30 Jahre alte Abwehrspieler Roque Junior hatte sich bereits einer Operation an der Achillessehne unterziehen müssen und stand Trainer Michael Skibbe in der Bundesliga-Hinrunde nicht zur Verfügung. Zuletzt war Roque Junior allerdings vier Wochen beschwerdefrei und feierte beim Rückrunden-Auftakt in Aachen (3:2) sein Comeback.

In diesem Spiel erlitt er jedoch einen Muskelfaserriss und wurde erneut zurückgeworfen. Als diese Blessur auskuriert war, traten am Dienstag im Training offenbar aber wieder Achillessehnenschmerzen beim Südamerikaner auf, der um einen neuen Vertrag bei Bayer für die kommende Saison kämpft.

Juan-Einsatz wahrscheinlich

Dagegen kann Skibbe am Samstag (15.30 Uhr/live bei arena) im Heimspiel gegen Hannover 96 möglicherweise wieder auf den brasilianischen Innenverteidiger Juan zurückgreifen. Der Nationalspieler hat nach seinem Muskelfaserriss mit dem Balltraining begonnen und soll Freitag am Abschlusstraining teilnehmen. "Er wird wohl zur Verfügung stehen, aber wir werden jedes Restrisiko ausschließen", sagte Skibbe am Donnerstag.

Somit hat der Coach die Qual der Wahl in der Abwehr, denn beim 3:2 gegen die Blackburn Rovers im Uefa-Cup am Mittwoch überzeugten Torschütze Jan-Ingwer Callsen-Bracker und Karim Haggui. Skibbe muss gegen Hannover auf jeden Fall Torwart Jörg Butt und Nationalspieler Paul Freier (jeweils Rotsperre) ersetzen. Für Butt wird Benedikt Fernandez im Bayer-Tor stehen.

"Hertha und Nürnberg sind uns enteilt. Wir müssen jetzt den Anschluss halten", meinte Skibbe und weiß um die Bedeutung dieses Heimspiels gegen "96": "Es ist sehr wichtig, es zu gewinnen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%