Fußball Bundesliga
Rostock und Wagefeld gehen getrennte Wege

Hansa Rostock hat sich mit sofortiger Wirkung und in beiderseitigem Einverständnis von Maik Wagefeld getrennt. Der 26-Jährige konnte sich beim Aufsteiger nicht durchsetzen und die Erwartungen nicht erfüllen.

Eine Woche vor dem Start in die neue Bundesliga-Saison mit dem Gastspiel bei Rekordmeister Bayern München hat Bundesligist Hansa Rostock den Vertrag von Mittelfeldspieler Maik Wagefeld im gegenseitigen Einvernehmen mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Der 26-Jährige war im Sommer 2006 an die Ostsee gewechselt, spielte aber im sportlichen Konzept von Trainer Frank Pagelsdorf keine Rolle mehr. Sein ursprünglicher Vertrag wäre im nächsten Jahr ausgelaufen.In der vergangenen Zweitliga-Saison war Wagefeld beim Bundesliga-Aufsteiger nur auf elf Einsätze gekommen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%