Fußball Bundesliga
Rostocks Beinlich erfolgreich operiert

Stefan Beinlich, Kapitän von Hansa Rostock, wurde am Vormittag erfolgreich am Knie operiert. Dabei bestätigte sich der Verdacht auf Knorpelabsprengung und Außenmeniskusriss.

Ex-Nationalspieler Stefan Beinlich von Bundesliga-Aufsteiger Hansa Rostock hat sich am Dienstagvormittag in Berlin einer Knie-Operation unterzogen. Wie Hansas Pressesprecher Axel Schulz mitteilte, gab es beim Eingriff im linken Knie keinerlei Komplikationen.

Beim Eingriff im Martin-Luther-Krankenhaus bestätigte sich der Verdacht einer Knorpelabsprengung und eines Außenmeniskusrisses. Der 36 Jahre alte Kapitän des Aufsteigers hatte die Verletzung beim Auswärtsspiel am vergangenen Samstag beim MSV Duisburg (1:1) erlitten. Im schlimmsten Fall droht dem fünfmaligen Nationalspieler sogar das Karriereende.

"Paule" Beinlich spielte insgesamt 288-mal in der Bundesliga und erzielte für Rostock, Bayer Leverkusen, Hertha BSC Berlin und den Hamburger SV 56 Erstligatore.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%