Fußball Bundesliga
Rotsünder Lucio kann Hinrunde abhaken

Für Bayern Münchens Abwehrspieler Lucio ist die Hinrunde der Bundesliga gelaufen. Zwei Tage nach der Roten Karte im Spiel beim VfB Stuttgart wurde der Brasilianer für vier Begegnungen gesperrt.

Der Brasilianer Lucio wird in der Bundesliga-Hinrunde nicht mehr für Tabellenführer Bayern München auflaufen. Der Abwehrspieler wurde am Montag vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für vier Spiele gesperrt. Der Spieler und der deutsche Rekordmeister haben dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Lucio war am Samstag beim 1:3 der Bayern im Bundesliga-Spiel bei Meister VfB Stuttgart in der 70. Minute von Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer (Herne) nach einer Attacke gegen Ludovic Magnin des Feldes verwiesen worden. Der Brasilianer hatte sich anschließend für sein Verhalten entschuldigt. Es sei Frust im Spiel gewesen, "aber keine Absicht und keine Bösartigkeit".

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%