Fußball Bundesliga
Rummenigge will Toni zum Bleiben überreden

Wenn es nach Karl-Heinz Rummenigge geht, soll Angreifer Luca Toni beim FC Bayern bleiben. Der Vorstandschef will zwischen Trainer Louis van Gaal und dem Italiener vermitteln.

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge will den wechselwilligen Angreifer Luca Toni offenbar zu einem Verbleib beim Rekordmeister Bayern München überreden und das zerrüttete Verhältnis des Stars zu Trainer Louis van Gaal kitten. "Luca war in den vergangenen zweieinhalb Jahren ein wichtiger Spieler. Wir werden uns in der Winterpause mit diesem Thema nochmals in aller Ruhe auseinandersetzen und versuchen, zwischen beiden zu vermitteln", sagte Rummenigge der vereinseigenen Stadionzeitung Bayern-Magazin.

Toni hatte sich zuletzt mehrfach kritisch über Coach van Gaal geäußert und war deshalb vom Niederländer nicht mehr berücksichtigt worden. Rummenigge meinte, der italienische Nationalspieler habe mit seinen Aussagen "gegen interne Regeln verstoßen", betonte aber auch, dass Toni wichtige Tore erzielt habe, "ein sympathischer Vertreter des FC Bayern und äußerst beliebt bei den Fans" sei. Deshalb merkte er an: "Grundsätzlich gefällt uns die Situation nicht."

Toni hatte aber am Donnerstag erneut seinen Wunsch bekräftigt, den FC Bayern in der Winterpause zu verlassen. "Ich bin auch bereit, nach England oder Spanien zu gehen", sagte er. Selbst eine Ausleihe für ein halbes Jahr nannte er vorstellbar, will sich Toni doch für einen Einsatz mit der "Squadra Azzurra" bei der WM 2010 in Südafrika empfehlen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%