Fußball Bundesliga
Schalke punktet im Gipfeltreffen bei den Bayern

Bayern München und Schalke 04 haben sich im Spitzenspiel der Bundesliga 1:1 (0:1) getrennt. Nach der Gäste-Führung durch Ivan Rakitic rettete Miroslav Klose dem Dream-Team aus München zumindest einen Zähler.

Bayern München hat zwei Wochen nach dem 1:1 beim Hamburger SV den nächsten Dämpfer hinnehmen müssen. Der deutsche Rekordmeister kam in einem intensiven, aber keineswegs hochklassigen Bundesliga-Spitzenspiel gegen Schalke 04 nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und verpasste es, einen der vermeintlich härtesten Konkurrenten im Rennen um die Meisterschaft frühzeitig zu distanzieren.

Während sich Schalke drei Tage vor dem Champions-League-Auftakt am Dienstag gegen Valencia mit dem ersten Punktgewinn in München seit fast drei Jahren Selbstvertrauen holte, verpassten die zuletzt hoch gelobten Bayern vor dem Uefa-Cup-Heimspiel am Donnerstag gegen Belenenses Lissabon das erhoffte Erfolgserlebnis.

Erster Rückstand seit neun Spielen

Schalke 04 ging in der 36. Minute durch einen verdeckten 20-Meter-Schuss von Ivan Rakitic, der nicht unhaltbar schien, in Führung. Für die Königsblauen war es der erste Treffer in der Allianz-Arena überhaupt, für die Bayern der erste Rückstand seit neun Spielen. Nationalstürmer Miroslav Klose glich in der 54. Minute mit seinem vierten Saisontreffer für die Münchner, die Spitzenreiter bleiben, jedoch aus.

Nach zweiwöchiger Länderspielpause waren die Bayern vor 69 000 Zuschauern in der ausverkauften Arena zunächst klar tonangebend, obwohl Schalke-Coach Mirko Slomka drei Stürmer aufgeboten hatte. Das Team von Trainer Ottmar Hitzfeld verbreitete zwar keinen Glanz wie noch zu Saisonbeginn, hatte aber einige klare Möglichkeiten zur Führung.

Vor allem Luca Toni, in den ersten Spielen mit drei Toren treffsicher, hatte Ladehemmung. Der Weltmeister, rechtzeitig von einer Oberschenkelzerrung genesen, vergab gleich drei Chancen (4./8./34.) leichtfertig. Zudem verstolperte Christian Lell in aussichtsreicher Position (24.).

Dies sollte sich rächen. Der Treffer Rakitics war der erste Schuss der Schalker überhaupt, der aufs Tor kam - und der saß. "Da muss einer hingehen", kritisierte Präsident Franz Beckenbauer zur Pause das Verhalten der defensiven Mittelfeldspieler Ze Roberto und Mark van Bommel.

Rakitic verpasst zweiten Treffer

Die Bayern waren geschockt und hatten sogar noch Glück, dass Rakitic in der 44. Minute bei einem Alleingang die Vorentscheidung verpasste. Der Kroate scheiterte freistehend am glänzend reagierenden Oliver Kahn.

Nach dem Wechsel drängten die Bayern sofort auf den Ausgleich und wurden schnell belohnt. Nach einer Flanke von Ribery scheiterte zunächst erneut Toni an Keeper Manuel Neuer, den Abpraller köpfte Klose aus einem Meter Entfernung ins Tor. In der Folgezeit erhöhte der Rekordmeister den Druck. Schalke war nur noch bei Standards gefährlich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%