Fußball Bundesliga
Schalke und Hertha suchen noch ihre Form

In einem wenig überzeugenden Testspiel hat Schalke 04 bei der SG Wattenscheid mit 1:0 gewonnen. Auch Hertha BSC bekleckerte sich beim 0:0 gegen Hapoel Tel Aviv nicht mit Ruhm.

Bundesligist Schalke 04 hat auch das zweite Testspiel unter dem neuen Trainer Fred Rutten gewonnen, zeigte dabei aber eine enttäuschende Vorstellung. Einen Tag nach dem 6:0-Erfolg bei der Spvgg Erkenschwick siegten die Königsblauen beim NRW-Ligisten SG Wattenscheid knapp mit 1:0 (0:0) und boten dabei spielerisch und läuferisch eine schwache Leistung. Das Tor des Tages erzielte Christian Pander in der 61. Minute vor 6 809 Zuschauern in der Lohrheide per Freistoß.

Rutten verzichtete in Wattenscheid auf Zehn-Millionen-Neuzugang Jefferson Farfan, der aufgrund seines Trainingsrückstands noch behutsam aufgebaut werden soll. Ferner fehlten die verletzten Manuel Neuer (Mittelfußbruch), Peter Lövenkrands (Außenbandanriss im rechten Sprunggelenk) und Marcelo Bordon (leichte Fußverletzung).

Keine Tore bei Hertha gegen Hapoel

Schalkes Liga-Konkurrent Hertha BSC Berlin kam unterdessen in seinem zweiten Testspiel nicht über ein 0:0 gegen den israelischen Erstligisten Hapoel Tel Aviv hinaus. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre befindet sich im Trainingslager im österreichischen Stegersbach, der Test fand in Dietersdorf statt. Am Samstag trifft die Hertha, die das erste Testspiel mit 7:0 gegen den drittklassigen SV Thal gewonnen hatte, auf den FC Kopenhagen.

Gladbach gewinnt Bundesliga-Duell in Bielefeld

Aufsteiger Borussia Mönchengladbach bestand derweil den ersten Härtetest für die neue Saison. Das Team von Trainer Jos Luhukay gewann am Mittwochabend in Bad Oeynhausen mit 2:1 (2:1) gegen den Ligarivalen Arminia Bielefeld. Vor 5 000 Zuschauern brachte Moses Lamidi (11.) die Borussia früh in Führung. Bereits acht Minuten später gelang Christian Eigler für die Bielefelder der Ausgleich. Für den Gladbacher Siegtreffer sorgte Nationalspieler Marko Marin in der 39. Minute.

Während es für die Arminia die erste Niederlage im vierten Testspiel war, verbuchte Mönchengladbach den zweiten Sieg nach dem Auftakterfolg gegen den FC Wegberg-Beeck.

Viermal Hanke bei Hannovers Test

In Torlaune zeigte sich Stürmer Mike Hanke von Bundesligist Hannover 96. Der 24-Jährige traf viermal beim 8:1 (3:1) der Niedersachsen im Testspiel gegen ein Stadtauswahl von Bad Pyrmont, wo Trainer Dieter Hecking seine Mannschaft zu einem Trainingslager zusammengezogen hat. Zweimal traf Neuzugang Jan Schlaudraff, je einmal erfolgreich waren vor 2 200 Zuschauern Sergio Pinto und Christian Schulz.

Nicht dabei waren Nationaltorhüter Robert Enke, der sich nach der EM noch um Urlaub befindet, und Steve Cherundolo, der mit der US-Nationalmannschaft im Einsatz war. Wegen Trainingsrückstands wurde unter anderem Neuzugang Mikael Forssell geschont.

KSC auch im vierten Test ohne Gegentor

Vorne Hui, hinten Hui hieß es beim Karlsruher SC, der sich auch im vierten Testspiel keine Blöße gab und beim Bezirksligisten SV Schluchtern 10:0 (4:0) gewann. Die Tordifferenz nach den Duellen mit den leichten Sparringspartnern Schluchtern, TuS Metzingen (4:0), VfB Bühl (13:0) und Offenburger FV (4:0) lautet 31:0.

Vor 2000 Zuschauern in Schluchtern war Sebastian Freis mit drei Toren am treffsichersten. Edmond Kapllani traf zweimal, Timo Staffelt, Martin Stoll, Tim Sebastian, Lars Stindl und Joshua Kennedy je einmal.

Zweistellig siegte auch Zweitligist Hansa Rostock im ersten von neun Testspielen. Der Bundesliga-Absteiger gewann bei Landesligist Grün Gold Güstrow 11:1 (5:0). Vor 900 Zuschauern war Regis Dorn mit vier Treffern bester Rostocker Torschütze.

Der FSV Mainz 05 gewann beim Oberligisten SC Idar-Oberstein 4:2 (1:2). Vor 1 500 Zuschauern erzielten Petr Ruman, Sdrjan Baljak, Nejmeddin Daghfous und Roman Neustädter die Tore für die Mainzer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%