Fußball Bundesliga: Schalke und Özil werden getrennte Wege gehen

Fußball Bundesliga
Schalke und Özil werden getrennte Wege gehen

Schalke 04 hat sich entschlossen, den Kontrakt mit Mesut Özil nicht zu verlängern. Damit reagieren die Gelsenkirchener auf die Ereignisse der vergangenen Wochen. Der Junioren-Nationalspieler liebäugelt mit einem Wechsel.

Vizemeister Schalke 04 wird sich spätestens mit Vertragsablauf zum 30. Juni 2009 von Jungprofi Mesut Özil trennen. "Wir haben uns entschlossen, Mesuts Vertrag nicht zu verlängern", sagte Manager Andreas Müller nach einem Gespräch der Klub-Verantwortlichen mit dem Vater und dem Berater des U21-Nationalspielers und gebürtigen Gelsenkircheners.

"Diese Entwicklung ist die Folge der vergangenen Wochen und Monate. In diesen haben wir uns von der anderen Vertragsseite immer wieder ein klares Bekenntnis zu Schalke 04 erbeten. Dies haben wir leider nicht erhalten, weshalb wir kein Vertrauen mehr haben", sagte Müller. Das sei bedauerlich, denn "wir halten Mesut nach wie vor für ein herausragendes Talent, aber unsere Entscheidung ist gefallen".

In den vergangenen Wochen waren Details aus dem Schalker Angebot an den 19 Jahre alten Mittelfeldspieler an die Öffentlichkeit geraten, nach denen dieser künftig jährlich bis zu 1,5 Mill. Euro hätte verdienen können. Schalke hatte sich zuvor auf eine angeblich mündlich erfolgte Vertragsverlängerung berufen, die von Özils Seite bestritten wurde. Angeblich zeigt der englische Ex-Meister FC Arsenal Interesse an dem Spielmacher-Talent.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%