Fußball Bundesliga
Schlaudraff hat Angebot von Bayern München

Rekordmeister Bayern München hat Jan Schlaudraff vom Bundesliga-Rivalen Alemannia Aachen ein Angebot vorgelegt. Nun müsse Schlaudraff selbst entscheiden, sagte Bayern-Manager Uli Hoeneß.

Bayern München hat Jan Schlaudraff vom Bundesliga-Konkurrenten Alemannia Aachen ein unterschriftsreifes Angebot unterbreitet. Der unter anderem auch von Werder Bremen, Bayer Leverkusen, dem VfB Stuttgart und Borussia Dortmund umworbene 23-Jährige kann im Sommer für die festgeschriebene Ablösesumme von 1,2 Mill. Euro wechseln.

"Er hat ein Angebot von Bayern München. Nun muss er sich entscheiden, was er will", sagte Bayern-Manager Uli Hoeneß in der Sendung Doppelpass des DSF. Zuvor habe er Aachens Sportdirektor Jörg Schmadtke angerufen "und ihm gesagt, dass wir an dem Spieler interessiert sind, und wir haben uns auch die Genehmigung geben lassen, mit Jan zu sprechen." Schlaudraff sei keineswegs nur als Ergänzungsspieler gedacht. "Wir sind überzeugt, dass er bei uns eine gute Chance hätte zu spielen", so Hoeneß.

Doch auch Werder Bremen wirbt intensiv um den Offensivspieler. "Bayern wird nicht alleine sein", kündigte Werder-Manager Klaus Allofs bei arena kämpferisch an: "Finanziell werden die Bayern in der Bundesliga immer das beste Angebot machen. Aber die Finanzen sind ja nicht alles."

Wechsel innerhalb der Bundesliga

Einen Wechsel ins Ausland schloss Schlaudraff hingegen nahezu aus. "Es gibt Anfragen. Aber wenn man sich in der Bundesliga noch nicht über einen längeren Zeitraum etabliert hat, dann muss bei einem Angebot aus dem Ausland alles passen. Ich glaube nicht, dass das auf die Beine zu stellen ist", sagte er der Rheinischen Post. Gleichzeitig kündigte er eine zeitnahe Entscheidung über seine Zukunft an: "Trainer und Sportdirektor hätten die Sache gern vom Tisch. Das kann ich verstehen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%