Fußball Bundesliga
Schneider droht nach Bandscheiben-OP das EM-Aus

Bernd Schneider von Bayer Leverkusen ist am Freitag wegen eines Bandscheibenvorfalls an der Halswirbelsäule operiert worden. Damit droht dem Mittelfeldspieler das EM-Aus.

Die deutsche Nationalmannschaft muss bei der EM in der Schweiz und Österreich (7. bis 29. Juni) möglicherweise auf Bernd Schneider von Bundesligist Bayer Leverkusen verzichten. Der 34 Jahre alte Routinier musste sich wegen eines Bandscheibenvorfalls am Freitag in Hannover an der Halswirbelsäule einer Operation unterziehen und fällt höchstwahrscheinlich für die EM in der Schweiz und Österreich (7. bis 29. Juni) aus.

Bayer teilte in einer Pressemitteilung mit, dass Schneider definitiv in den letzten fünf Bundesliga-Saisonspielen nicht mehr auflaufen kann und erst "voraussichtlich Mitte Juli" wieder mit dem Training beginnen könne, obwohl die Operation problemlos verlaufen sei.

Bundestrainer Joachim Löw will aber offenbar noch nicht die Hoffnung aufgeben, dass er den 81-malige Nationalspieler doch noch nominieren kann. "Ich war informiert über seine gesundheitlichen Probleme und darüber, dass der Eingriff unausweichlich war. Ich werde mich in den nächsten Tagen mit den Medizinern und Bernd Schneider in Verbindung setzen. Bis dahin möchte ich keine Prognose abgeben", sagte Löw.

Ex-Teamchef und Bayer-Sportdirektor Rudi Völler zeigte sich betroffen: "Der Ausfall trifft uns im Kampf um einen Uefa-Cup-Platz hart. Bernd hat ein echtes Seuchenjahr, das ihn wahrscheinlich die EM kosten wird. Wir sind aber zuversichtlich, dass Bernd ab Juli wieder voll angreifen kann."

Trochowski könnte von Schneider-Ausfall profitieren

Der Bundestrainer hatte Schneider zuletzt eine Einsatzgarantie gegeben, obwohl der "weiße Brasilianer" im Formtief steckte. Voraussetzung für eine Nominierung war einzig Schneiders Fitness. "Bernd ist für die Mannschaft unverzichtbar. Er ist ein vorbildlicher Spieler", sagte Löw. Er sei "einer, der von der Spielintelligenz lebt, von der unser Team immer profitieren kann. Wenn er fit ist und spielen kann, ist er in unserem Kader gesetzt".

Löw gibt seinen Kader am 16. Mai bekannt und will auf jeden Fall auch nur die 23 Spieler benennen, die definitiv mit zur EM fahren. Nach dem wahrscheinlichen Aus von Schneider kann sich nun wohl Piotr Trochowski vom Hamburger SV verstärkt Hoffnungen machen.

Seit 1999 spielt Schneider im Nationalteam, war bei zwei Weltmeisterschaften (2002 und 2006) dabei. Die EM in den Alpen wäre seine zweite nach 2004. Der technisch versierte Mittelfeldspieler bildet gemeinsam mit Kapitän Michael Ballack, Torsten Frings, Torwart Jens Lehmann und Miroslav Klose den Mannschaftsrat der Nationalmannschaft.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%