Fußball Bundesliga
"Schweini" gibt sein "Okay" zum Comeback

Nach überstandenen Knieproblemen brennt Nationalspieler Bastian Schweinsteiger auf sein Comeback. Sein Zustand sei wieder "okay", ein Einsatz am Sonntag in Bielefeld kommt aber wohl noch zu früh.

Bastian Schweinsteiger will wieder angreifen. Der Nationalspieler hat seine Knieprobleme überstanden und brennt auf sein Comeback bei Rekordmeister Bayern München. Ein Einsatz des 23-Jährigen in der Bundesliga-Partie der Münchner am Sonntag bei Arminia Bielefeld (17.00 Uhr/live bei Premiere) kommt zwar voraussichtlich noch zu früh, sein Zustand sei aber wieder "okay", gab Schweinsteiger an. Der Mittelfeldspieler hatte nach einem Training mit der DFB-Auswahl Mitte November erneut über Schmerzen am linken Knie geklagt und seither keine Begegnung mehr bestreiten können.

Müller-Wohlfahrt gibt grünes Licht

Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt gab Schweinsteiger nun aber grünes Licht für eine Rückkehr. "Er kann wieder trainieren, es gibt keine Probleme mehr. Alles ist in Ordnung", sagte er der Münchner tz. Wann Schweinsteiger wieder spielen dürfe, entscheide nun allein Trainer Ottmar Hitzfeld, "aber von uns hat er das Okay", ergänzte der Mediziner.

Hitzfeld muss in Bielefeld in jedem Fall den verletzten Nationalspieler Marcell Jansen und seinen rotgesperrten Abwehrchef Lucio ersetzen. Dagegen könnte Stürmer Lukas Podolski nach seiner Zehenprellung in den Kader zurückkehren.

Nach dem Uefa-Cup-Spiel in Braga (1:1) sind weitere vier Profis angeschlagen, keiner muss jedoch pausieren. Mark van Bommel hat wie Podolski eine Zehenprellung, Kapitän Oliver Kahn klagt über Probleme am Sprunggelenk. Die Außenverteidiger Philipp Lahm und Christian Lell haben Prellungen am Ellenbogen. "Es ist nichts Gravierendes", sagte Hitzfeld über die Blessuren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%