Fußball Bundesliga
Skibbe will "was aus Bremen mitnehmen"

Trainer Michael Skibbe von Bayer Leverkusen geht voller Selbstbewusstsein in das Spitzenspiel bei Vize-Meister Werder Bremen: "Wenn wir gut und aggressiv spielen, werden wir auch was aus Bremen mitnehmen."

Vor dem Spitzenspiel bei Vize-Meister Werder Bremen am Samstag (15.30 Uhr/live bei arena) hat Michael Skibbe keine Angst. Im Gegenteil, der Trainer von Bundesligist Bayer Leverkusen gibt sich sehr selbstbewusst. "Werder könnte uns mit seinem offensiv ausgerichteten Spiel liegen. Sie geben dem Gegner immer Möglichkeiten, zu Torchancen zu kommen. Auch wir werden unsere Chancen haben. Wenn wir gut und aggressiv spielen, werden wir auch was aus Bremen mitnehmen. Ich bin mir sicher, dass wir ein richtig gutes Spiel abliefern werden", äußerte der ehemalige Assistent von DFB-Teamchef Rudi Völler am Donnerstag.

Zum Saisonauftakt hatte der Werksklub am vergangenen Samstag gegen Aufsteiger Alemannia Aachen 3:0 gewonnen. Von den Stärken des neuen Werder-Mittelfeld-Stars Diego hat sich Bayers Chefcoach zuletzt in Hannover ein Bild machen können. "Sehr spielstark, gute Tempodribblings und das Auge für den richtigen Pass: Diego könnte eine herausragende Größe in der Bundesliga werden", lobte Skibbe den brasilianischen Neuzugang der Hanseaten.

"Wir wissen genau, dass wir in Bremen nur eine Chance haben, wenn jeder Einzelne 100 Prozent abliefert und wir als Mannschaft absolut homogen auftreten. An guten Tagen können wir jeden schlagen in der Bundesliga und sind für jeden ein gefährlicher Gegner", sagte der Bayer-Trainer. Weil seine 15 Nationalspieler ihre Länderspiele ohne größere Verletzungen überstanden haben - Gonzalo Castro wird nach einem "Pferdekuss" im U21-Spiel gegen die Niederlande wohl bis Samstag fit -, plant der Cheftrainer keine größeren Änderungen.

Nach seiner Roten Karte gegen Aachen fehlt Marko Babic neben den verletzten Roque Junior, Alex Meyer und Rene Adler im Weserstadion.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%