Fußball Bundesliga
Slomka will mit Sieg Trainerdebüt feiern

Der vom Co- zum Cheftrainer beförderte Mirko Slomka will sein Trainer-Debüt mit Schalke 04 heute durch einen Sieg beim 1. FC Kaiserslautern feiern. Im zweiten Spiel empfängt Arminia Bielefeld zeitgleich Werder Bremen.

Einen gelungenen Auftakt als Trainer bei Schalke 04 will Mirko Slomka heute mit einem Sieg bei Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern feiern. Gleichzeitig will der 38-Jährige Vize-Meister Schalke 04 wieder näher an die Champions-League-Plätze führen. Um das Minimalziel europäische Königsklasse geht es im zweiten Spiel heute (beide 17.00 Uhr/live bei Premiere) auch für Werder Bremen. Die Hanseaten treten im Duell der "Pokaldeppen gegen Pokalhelden" bei Arminia Bielefeld an.

Slomka hat die Champions League trotz fünf Punkten Rückstand auf den Tabellendritten Bremen noch nicht abgeschrieben. "Wenn wir drei, vier Punkte mehr als in der Hinrunde holen, können wir dieses Ziel noch erreichen", erklärte der 38-Jährige. Für Slomka, der nach der Entlassung von Ralf Rangnick vom Co- zum Cheftrainer befördert wurde und für viele nur als Notlösung gilt, geht es dabei auch um die persönliche Karriere. Führt er die Königsblauen noch auf Platz zwei oder drei, wird er wohl bleiben dürfen. Schafft er es nicht, ist er arbeitslos.

Slomka will sich mit Sieg Respekt verschaffen

"Unsere Fans kannten mich bisher als Co-Trainer, daher war die Skepsis am Anfang groß. Vielleicht bin ich auf Schalke erst angekommen, wenn wir in Kaiserslautern und gegen Dortmund gewinnen. In Kaiserslautern werden wir aber nicht gewinnen, wenn wir toll nach vorne spielen, sondern hinten nichts zulassen", meinte Slomka, der seine Mannschaft in der vergangenen Woche mit einer vierstündigen Grubenfahrt auf den Rückrundenstart eingestimmt hat. Fehlen wird Slomka im Fritz-Walter-Stadion neben Tomasz Waldoch und Mimoun Azaouagh der verletzte Hamit Altintop. Damit fällt das Duell mit seinem Bruder Halil aus, der Anfang des Jahres einen Vertrag bis 2010 bei den Knappen unterschrieben hatte.

Kaiserslautern glaubt an Klassenerhalt

Beim Tabellenletzten Kaiserslautern haben die Verantwortlichen den Klassenerhalt indes noch nicht abgeschrieben. "Wenn wir punkten und die anderen merken, dass wir kommen, dann kann das ein Vorteil sein. Wir haben keine Angst", sagte Coach Wolfgang Wolf und gründet seine Zuversicht auch auf die drei Neuzugänge Balazs Borbely, Mathieu Beda und Jon Inge Hoiland: "Für unsere Verhältnisse haben wir gut eingekauft. Das sind Teamspieler, die uns weiterbringen." Gegen Schalke fällt Borbely allerdings angeschlagen aus.

Bremen seit 21 Jahren sieglos in Bielefeld

Bremen will vier Tage nach dem Pokal-Aus auf dem vereisten Untergrund beim Regionalligisten FC St. Pauli nicht auch noch in Bielefeld ausrutschen. "Natürlich wäre es wichtig, mit einem Sieg in die Rückrunde zu starten", meinte Trainer Thomas Schaaf, warnte aber zugleich vor der Arminia: "Wir haben uns dort zuletzt immer sehr schwer getan." Den letzten Sieg in Bielefeld feierten die Hanseaten vor 21 Jahren.

Zudem fällt Nationalspieler Miroslav Klose, mit 16 Treffern in der Hinrunde der Topstürmer der Liga, nach seinem in St. Pauli erlittenen Sehnenanriss in der rechten Schulter aus. Eine Sorge muss Werder aber nicht haben: Die Bielefelder, die am Mittwoch nach einem Elfmeterkrimi gegen Zweitligist Kickers Offenbach zum zweiten Mal in Folge ins Halbfinale des DFB-Pokals eingezogen waren, verfügen über eine Rasenheizung und können somit reguläre Spielverhältnisse sicherstellen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%