Fußball Bundesliga
Sorin soll Hamburgs "richtiger Kracher" sein

Der Hamburger SV steht nach Medienberichten in Verhandlungen mit Juan Pablo Sorin. Der Kapitän der argentinischen Nationalmannschaft soll die Defensive des Bundesligisten verstärken.

Nach der Qualifikation zur Champions League haben die Verantwortlichen des Hamburger SV mehrfach betont, dass mit den Einnahmen aus dem Europa-Pokal neue Spieler geholt werden sollen. Besonders auf der linken Abwehrseite bestehe Handlungsbedarf. Trainer Thomas Doll versprach den Fans sogar einen "richtigen Kracher". Ein solcher könnte Juan Pablo Sorin sein. Nach übereinstimmenden Medienberichten steht der Bundesligist in Verhandlungen mit dem Kapitän der argentinischen Nationalmannschaft.

Bisher steht Sorin beim spanischen Klub FC Villarreal unter Vertrag, doch der 30-Jährige hat sich mit dem Trainer Manuel Pelligrini überworfen. Der Abwehrspieler soll rund drei Mill. Euro Ablöse kosten. Einziger Knackpunkt könnte das Gehalt werden. Sorin verdient in Spanien etwa vier Mill. Euro pro Jahr, beim HSV dürfte er nur mit etwas mehr als der Hälfte rechnen.

Der 75-malige argentinische Nationalspieler soll die zur Zeit dünne Personaldecke der Hamburger stopfen und vor allem Thimothee Atouba vertreten, der noch längere Zeit verletzt fehlen wird.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%