Fußball Bundesliga
Streit beim Hamburger SV beigelegt

Die Meinungsverschiedenheit zwischen HSV-Trainer Huub Stevens und Kapitän Rafael van der Vaart ist nach einer Aussprache beigelegt. "Das Thema ist abgehakt", sagte Stevens.

Die Wogen beim Bundesligisten Hamburger SV haben sich wieder geglättet. Trainer Huub Stevens und Kapitän Rafael van der Vaart haben sich ausgesprochen. "Für mich ist alles geklärt. Das Thema ist abgehakt", sagte Stevens, der von seinem niederländischen Superstar öffentlich für die einwöchige Freistellung des belgischen Nationalspielers Vincent Kompany kritisiert worden war.

Van der Vaart hatte vom Verein daraufhin eine Geldstrafe in Höhe von 15 000 Euro auferlegt bekommen, zeigte sich nun aber ebenfalls versöhnlich. "Wir hatten ein gutes Gespräch. Es steht nichts mehr zwischen uns", erklärte der 25-Jährige.

Die Suspendierung Kompanys, der am Montag wieder ins Mannschaftstraining der Hamburger eingestiegen war und das Punktspiel bei Herta BSC Berlin in der vergangenen Woche (0:0) aufgrund seiner Freistellung verpasst hatte, wurde von Stevens allerdings weiterhin gerechtfertigt.

"Er ist noch jung und muss noch sehr viel lernen. Ich stehe noch immer zu der Entscheidung. Schließlich haben wir es für Vince und die Mannschaft getan", sagte der Coach, der nach eigenen Angaben befürchtet hatte, Kompany könnte in Berlin rotgefährdet sein: "Vincent will auf dem Platz immer Zeichen setzen - aber manchmal schadet er damit auch der Mannschaft."

Beim 1:1 beim VfL Wolfsburg im vergangenen Monat war Kompany sieben Minuten nach seiner Einwechslung per Gelb-Roter-Karte des Feldes verwiesen worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%