Fußball Bundesliga
Streit hat mit Frankfurt wohl abgeschlossen

Mittelfeldspieler Albert Streit von Bundesligist Eintracht Frankfurt steht anscheinend kurz vor einem Wechsel zum FC Schalke 04. "Es geht nur noch um die Ablöse", erklärte Streit nach dem Spiel gegen Hertha BSC Berlin.

Für Albert Streit ist das Kapitel Eintracht Frankfurt offenbar vorbei. Der Mittelfeldspieler forciert einen Wechsel zu Bundesliga-Vizemeister FC Schalke 04. "Das war mein letztes Spiel für die Eintracht. Ich will zu Schalke und in der Champions League spielen. Es geht nur noch um die Ablöse", erklärte Streit nach der 1:2 (0:0)-Heimniederlage der Eintracht im abschließenden Saisonspiel gegen Hertha BSC Berlin.

Der 27-Jährige war im vergangenen Jahr vom 1. FC Köln zu den Hessen gewechselt und hat bei den Frankfurtern ursprünglich noch einen Vertrag bis 2009. Nach eigener Aussage will sich Streit mit Frankfurts Vorstandsboss Heribert Bruchhagen über seinen Abschied geeinigt haben. "Ich habe das Wort von Bruchhagen, dass ich wechseln kann", erklärte Streit, der von Frankfurts Trainer Friedhelm Funkel jüngst wegen Formschwäche für drei Spiele aussortiert worden war. Nach Jermaine Jones wäre der Ex-Kölner Streit der zweite Frankfurter Profi, der nach dieser Saison zu den Schalkern wechselt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%