Fußball Bundesliga
Streit und Thurk trifft der Bannstrahl Funkels

Ohne Albert Streit und Michael Thurk wird Eintracht Frankfurt am Samstag bei Arminia Bielefeld antreten. Beide Offensivspieler wurden von Trainer Friedhelm Funkel vorläufig aus dem Kader gestrichen.

Bei Eintracht Frankfurt rumort es vor dem wichtigen Punktspiel bei Arminia Bielefeld am Samstag (15.30 Uhr/live bei arena). Völlig überraschend verbannte der umstrittene Trainer Friedhelm Funkel die Stammspieler Albert Streit und Michael Thurk aus dem Kader und sorgte damit vor dem "Endspiel" (Funkel) bei den Ostwestfalen für mächtig Wirbel.

"Ich möchte Albert eine schöpferische Pause geben, er soll den Kopf freibekommen, und ich denke, die Pause wird ihm gut tun", sagte Funkel der Frankfurter Rundschau und fügte hinzu: "Albert findet seine Form einfach nicht." Zur Verbannung von Thurk meinte Funkel: "Er hat zuletzt nicht gut gespielt, es ist im Moment einfach zu wenig."

Verzichten muss die Eintracht in Bielefeld zudem auf Abwehrchef Sotorios Kyrgiakos. Der griechische Nationalspieler leidete unter vereiterten Mandeln und musste in Frankfurt bleiben. Für Kyrgiakos wird Marco Russ in der Innenverteidigung zum Einsatz kommen. Beim DFB-Pokal-Halbfinale am kommenden Dienstag in Nürnberg soll der Grieche aber wieder zur Verfügung stehen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%