Fußball Bundesliga
Strunz: "Ich bin schockiert"

Thomas Strunz, Sportdirektor des VfL Wolfsburg, ist schockiert über die wenig professionelle Einstellung einiger Spieler des Bundesligisten. Die sportliche Misere will er nicht an Trainer Holger Fach festmachen.

Der Sportdirektor des Bundesligisten VfL Wolfsburg, Thomas Strunz, nahm nach der 2:3-Niederlage beim 1. FC Kaiserslautern Stelllung zur aktuellen Situation bei den Niedersachsen.

Frage: "Herr Strunz, der VfL Wolfsburg hat nach der Niederlage in Kaiserslautern seit acht Spielen nicht mehr gewonnen. Wie sehen sie die Situation?"

Thomas Strunz: "Wenn man achtmal in Folge nicht gewinnt und die Spiele so herschenkt wie wir, dann muss ich sagen, dass mir manchmal die Worte fehlen. Es fehlt bei einigen Spielern die professionelle Einstellung. Darüber müssen wir reden. So kann es jedenfalls nicht weitergehen."

Frage: "Was meinen sie konkret?"

Strunz: "In der Halbzeit hat ein Spieler gesagt, dass er keinen Bock hat, sich warmzumachen. Ich kann nur mit dem Kopf schütteln und dachte gar nicht, dass so etwas möglich ist. Ich bin schockiert. Das wird natürlich Konsequenzen haben."

Frage: "Wer war dieser Spieler?"

Strunz: "Das werde ich nicht öffentlich sagen. Aber eines ist klar: Den Zielen des Vereins muss sich jeder unterordnen. Wenn einer das nicht macht, ist die Frage, warum er das nicht macht. Aber nochmal: Dieses Verhalten wird Konsequenzen haben. Davor scheuen wir uns nicht."

Frage: "Angsesichts dieser Probleme innerhalb der Mannschaft stellt sich die Frage, ob Holger Fach der Trainer ist, der diese Schwierigkeiten beheben kann?"

Strunz: "Eine Trainerdiskussion wäre völlig Fehl am Platz. Das wäre einfach nicht angebracht. Wenn ein neuer Coach kommen würde, müsste der doch mit denselben Problemen leben. Es gibt hier vielschichtige Schwierigkeiten, die schon lange bestehen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%