Fußball Bundesliga
Stuttgart erwägt weitere Neuverpflichtung

Nach dem Kreuzbandriss von Martin Lanig denkt Bundesligist VfB Stuttgart über eine weitere Neuverpflichtung für das Mittelfeld nach. Dies bestätigte VfB-Sportvorstand Horst Heldt.

Sportvorstand Horst Heldt vom VfB Stuttgart hat betont, dass der Bundesligist noch einmal auf dem Transfermarkt tätig werden wolle. "Es wäre fatal, wenn wir nicht darüber nachdenken", sagte er nach dem 2:0 (2:0) der Schwaben im Play-off-Hinspiel um den Einzug in die Champions League beim FC Timisoara. Dies gelte nach der langfristigen Verletzung von Martin Lanig (Kreuzbandriss) vor allem für eine weitere Alternative im Mittelfeld. "Wir arbeiten daran", versicherte der 39-Jährige.

Heldt dementiert Kacar-Angebot

Heldt dementierte allerdings, dass der VfB dem Ligakonkurrenten Hertha BSC Berlin ein Angebot von zwölf Mill. Euro für Gojko Kacar unterbreitet habe. "Wir haben definitiv kein Angebot abgegeben. Er ist sicherlich ein interessanter Spieler. Es ist bekannt, dass wir auf der Position Bedarf haben. Ich glaube nicht, dass Hertha den Spieler abgeben wird", meinte Heldt.

Der geplante Transfer soll unabhängig vom Erreichen der Champions League vollzogen werden. Die Qualifikation für die Gruppenphase der Königsklasse mache die Sache "natürlich schon etwas einfacher", gab Heldt zu, entscheidend sei aber die Qualität des Spielers. "Wir haben ja auch einen gewissen Anspruch."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%