Fußball Bundesliga
Stuttgart wendet gegen MSV einen Fehlstart ab

Der "Fußballer des Jahres" Mario Gomez hat in seinem ersten Saisonspiel einen Fehlstart des VfB Stuttgart verhindert. Beim 1:0 (1:0)-Sieg gegen den MSV Duisburg erzielte der Nationalspieler das goldene Tor (35.).

"Fußballer des Jahres" Mario Gomez hat dem deutschen Meister VfB Stuttgart bei seinem Comeback zum Befreiungsschlag verholfen. Die Schwaben setzten sich durch einen Treffer des Nationalstürmers (34.) mit 1:0 (1:0) gegen Aufsteiger MSV Duisburg durch und feierten am dritten Bundesliga-Spieltag ihren ersten Sieg. Für den MSV war es dagegen die erste Auswärtspleite seit dem 1:2 am 4. März in der zweiten Liga beim SC Freiburg. In der 87. Minute sah zudem Mihai Tararache wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Vor 45 000 Zuschauern im Gottlieb-Daimler-Stadion war der VfB nach anfänglichen Schwierigkeiten die bessere Mannschaft, nutzte zunächst aber seine Chancen nicht. Gomez sorgte mit seinem Treffer schließlich für die Erlösung. Der 22-Jährige, der nach seiner hartnäckigen Oberschenkelverletzung erstmals in dieser Saison wieder im Kader stand, und dabei gleich von Beginn an auflief, traf nach guter Vorarbeit von Ricardo Osorio aus kurzer Entfernung.

Zuvor hatte Gomez noch ein Tor für die Schwaben verhindert, als er bei einem Kopfball von Roberto Hilbert (29.) im Weg stand. Sturmpartner Ciprian Marica (6., 45.) vergab weitere gute Möglichkeiten. Zudem parierte MSV-Torhüter Tom Starke bei einem Freistoß von Pavel Pardo (23.) glänzend.

VfB-Trainer Armin Veh hatte die Start-Elf im Vergleich zum 1:3 am vergangenen Samstag bei Hertha BSC Berlin auf drei Positionen verändert. Neben Gomez rückten der wiedergenesene Osorio und Alexander Farnerud in die Anfangsformation. Alle drei sorgten für frischen Wind.

Beim MSV vertraute Coach Rudi Bommer zum dritten Mal der gleichen Startelf. Der zu Saisonbeginn verpflichtete ehemalige Torschützenkönig Ailton saß zunächst erneut nur auf der Bank und wurde erst nach 70 Minuten eingewechselt.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Duisburger offensiver. Doch VfB-Schlussmann Raphael Schäfer rettete in seinem 100. Bundesliga-Spiel gegen Mohammadou Idissou (62.) und Mihai Tararache (66.).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%