Fußball Bundesliga
Stuttgarter Stadion verliert Laufbahn

Das Gottlieb-Daimler-Stadion, Austragungsort der Heimspiele des VfB Stuttgart, soll in eine reine Fußball-Arena umgewandelt werden. Der Umbau soll Ende 2011 abgeschlossen sein.

Das Gottlieb-Daimler-Stadion soll laut Stuttgarter Zeitung (Freitagsausgabe) ab April 2009 bis Ende 2011 umgebaut werden. Dabei soll der deutsche Meister VfB Stuttgart angeblich eine reine Fußball-Arena erhalten.

Die Gesamtkosten für den Umbau werden auf 73,2 Mill. Euro veranschlagt und sollen wie die Ablösung von 33 Mill. Euro Altschulden aus früheren Stadionumbauten von einer städtischen Objektgesellschaft getragen werden.

Für diese Pläne, die die Verwaltung der Landeshauptstadt und der Bundesligist in den vergangenen Monaten gemeinsam entwickelt haben, zeichnet sich im Gemeinderat eine Mehrheit ab.

Sporthalle soll unter einer Kurve entstehen

Die Pläne sehen vor, die Laufbahn für die Leichtathleten abzuschaffen, dafür soll unter einer der neuen Kurven eine Sporthalle für rund 2000 Zuschauer entstehen.

Dem VfB ist die Rolle eines stillen Gesellschafters zugedacht, der 27 Mill. Euro in die Finanzierung einbringt.

Oberbürgermeister Wolfgang Schuster und Finanzbürgermeister Michael Föll (beide CDU) haben die Spitzen der Ratsfraktionen bereits im Detail über das Konzept informiert. Am 2. April werden die Pläne auf einer Pressekonferenz vorgestellt. Den formalen Baubeschluss will das Stadtparlament am 24. April fassen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%