Fußball Bundesliga: Syndesmoseriss bei Kießling diagnostiziert

Fußball Bundesliga
Syndesmoseriss bei Kießling diagnostiziert

Auf unbestimmte Zeit wird Bundesligist Bayer Leverkusen auf Stürmer Stefan Kießling verzichten müssen. Kießling fällt mit einem Syndesmoseriss im linken Sprunggelenk aus.

Bayer Leverkusen muss längere Zeit auf Nationalspieler Stefan Kießling verzichten. Der Torjäger erlitt am Sonntag im Bundesligaspiel gegen den 1. FC Nürnberg (0:0) einen Syndesmoseriss am linken Unterschenkel. Glimpflicher fiel die Verletzung von Patrick Helmes aus, die sich als kleine Läsion der Oberschenkelmuskulatur herausstellte. Der Angreifer muss möglicherweise nur am Mittwoch (20.00 Uhr/Sky und Liga total! live) gegen Eintracht Frankfurt pausieren.

Kießling hatte die Verletzung nach einem rüden Foul des Nürnbergers Andreas Wolf erlitten. Damit fällt der Torjäger, der in der vergangenen Saison mit 21 Treffern Platz zwei der Torschützenliste belegt hatte, auf jeden Fall auch für die beiden EM-Qualifikationsspiele gegen die Türkei (8. Oktober) und in Kasachstan (12. Oktober) aus. Überlicherweise ist bei einem Syndesmoseriss eine Pause von sieben, acht Wochen die Folge.

Kießling ist nach Michael Ballack (Fraktur des Schienbeinkopfes) bereits der zweite Spieler, der Bayer langfristig nicht zur Verfügung stehen wird. "Das Verletzungspech trifft uns bereits in der Frühphase der Saison sehr hart. Jetzt müssen und werden wir Mittel und Wege finden, damit umzugehen", sagte Bayer-Trainer Jupp Heynckes.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%