Fußball Bundesliga: Thomas von Heesen tritt in Bielefeld ab

Fußball Bundesliga
Thomas von Heesen tritt in Bielefeld ab

Nach dem neunten sieglosen Spiel in Serie und dem Abrutschen in die Nähe der Abstiegszone ist Arminias Trainer Thomas von Heesen, der am Saisonende ohnehin in Bielefeld aufhören wollte, am Sonntagabend nach der Niederlage beim FC Bayern München zurückgetreten. Der als Nachfolger im Sommer vorgesehene bisherige Co-Trainer Franck Geideck übernimmt den Job nun sofort.

HB MÜNCHEN. „Ich habe mich schon im Vorfeld mit dem Verein darauf verständigt, meinen Vertrag ab morgen aufzulösen", sagte der 45-Jährige nach dem 0:1 (0:0) der Arminia beim deutschen Rekordmeister. „Ich bin länger in der Kabine geblieben und habe die Mannschaft informiert, dass mein Vertrag am Montag einvernehmlich aufgelöst wird“, sagte von Heesen nach dem Spiel. Der 45-Jährige, der als Trainer unter anderem bei Borussia Dortmund im Gespräch ist, begründete die schon vor dem Bayern-Spiel mit der Clubführung vereinbarte Lösung so: „Es gab in den letzten Tagen zu viel Unruhe im Verein und wir wollten jetzt für die nächsten Spiele eine Lösung finden, denn die sind für den Verein elementar wichtig."

Nach neun Spielen ohne Sieg hat die stark in die Saison gestartete Arminia nur noch drei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Von Heesen war im Sommer 2005 als Nachfolger von Uwe Rapolder vom Posten des Geschäftsführers Sport zum Trainer befördert worden.

Von Heesens Nachfolger wird der bisherige Assistent Frank Geideck, der seinen bisherigen Chef eigentlich erst nach der Saison ablösen sollte. „Es ist klar, dass Frank mein Nachfolger wird. Er ist eine sehr gute Lösung", so von Heesen. Geideck wird am Montag erstmals das Training bei der Arminia leiten.

Nachfolger Geideck nannte den Klassenerhalt als erklärtes Ziel: „Ich bin Realist.“ Gleichzeitig stellte er fest: „Wir wollen im Großen und Ganzen unsere Arbeit der Vergangenheit beibehalten, etwas erfolgreicher als die letzten Spiele. Manchmal muss man die Verpackung ändern, aber den Inhalt beibehalten. Ich wehre mich dagegen, alles schlecht zu machen.“

Von Heesen hatte kurz vor dem Rückrunden-Start erklärt, dass er das Angebot der Arminia zur Verlängerung seines am Saisonende auslaufenden Vertrages nicht annehmen wird. Er wird vor allem mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht und soll Gerüchten zufolge auch ein Kandidat als Trainer von Borussia Mönchengladbach sowie für den Posten als Sportdirektor beim Hamburger SV sein.

Borussia Dortmund denkt nach eigenem Bekunden derzeit aber nicht daran, von Heesen noch in der Rückrunde zu verpflichten. „Es wäre gegenüber unserem jetzigen Trainer Jürgen Röber unfair, nun einen anderen Mann zu holen“, erklärte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke den „Ruhrnachrichten“. Röber hat in Dortmund einen Vertrag bis Saisonende. Von Heesen war bereits vor der Verpflichtung von Röber als Nachfolger des entlassenen ehemaligen Chefcoaches Bert von Marwijk gehandelt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%