Fußball Bundesliga
Timm schießt Karlsruhe zum Sieg gegen Schalke

Der Karlsruher SC hat am neunten Spieltag durch einen 2:0 (0:0)-Auswärtssieg bei Schalke 04 für eine Überraschung gesorgt. Christian Timm schoss beide Treffer für den Aufsteiger aus Baden.

Die "Konterkönige" des Karlsruher SC haben auch die Hürde Schalke 04 genommen und sind nun erster Jäger des FC Bayern München. Der Aufsteiger gewann bei den Königsblauen 2:0 (0:0), verdrängte die Schalker vom zweiten Platz und hat nach dem dritten Sieg in Folge nur noch zwei Punkte Rückstand auf die Münchner, die am Sonntag gegen den 1. FC Nürnberg spielen. Die müden Schalker, die ihr siebtes Spiel innerhalb von drei Wochen bestritten, kassierten die erste Saison-Niederlage sowie die erste Heimpleite seit dem 2. März (0:2 gegen den Hamburger SV).

Vor 61 482 Zuschauern in der ausverkauften Arena erzielte Christian Timm in der 68. Minute nach einem sehenswerten Pass des Ex-Schalkers Tamas Hajnal die Führung der Badener, die das letzte Mal vor elf Jahren auf Schalke gewonnen hatten. S04-Torwart Manuel Neuer musste zum ersten Mal nach 446 Minuten wieder hinter sich greifen. Für die Entscheidung sorgte erneut Timm in der 83. Minute.

Die Partie zwischen dem Tabellenzweiten und -Dritten verdiente den Namen Spitzenspiel allerdings nicht. Der KSC zog sich mit neun Feldspielern weit in die eigene Hälfte zurück und tat wenig für den eigenen Spielaufbau. Die Schalker bissen sich an der konzentrierten Verteidigung der Gäste die Zähne aus.

Vor der Pause kamen nur Jermaine Jones (22. und 26.) und Kevin Kuranyi (42.) zu guten Möglichkeiten. Die Karlsruher hatten bei ihrer einzigen Chance vor der Pause schon Pech, als die Direktabnahme von Alexander Iaschwilli vom Schalker Verteidiger Rafinha an der Außenpfosten abgefälscht wurde.

Schalkes Trainer Mirko Slomka brachte für den verletzten Christian Pander wie schon beim 2:0 im Champions-League-Spiel bei Rosenborg Trondheim Benedikt Höwedes sowie Nationalspieler Gerald Asamoah für Peter Lövenkrands. KSC-Coach Edmund Becker konnte wieder auf den zuletzt gesperrten Andreas Görlitz zurückgreifen.

Nach der Pause taten sich die Schalker noch schwerer, und die Gäste wurden mutiger. Nach einem Abseitstreffer von Kuranyi in der 64. Minute sorgte Timm mit seinen beiden Treffern für die Entscheidung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%