Fußball Bundesliga
Turbine Potsdam auf Meisterschaftskurs

Turbine Potsdam hat das Spitzenspiel der Frauen-Bundesliga mit 2:1 (1:0) gegen den FCR Duisburg gewonnen. Damit konnten die Brandenburgerinnen ihren Vorsprung nach dem 18. Spieltag auf vier Punkte ausbauen.

Am 18. Spieltag hat Turbine Potsdam in der Frauen-Bundesliga den Vorsprung auf seine ärgsten ausbauen können. Nach einem 2:1 (1:0) im Spitzenspiel gegen FCR Duisburg haben die Damen aus Brandenburg jetzt 47 Punkte und befinden sich damit klar auf Meisterschaftskurs. Der 1. FFC Frankfurt (43) rückte durch die Niederlage der Duisburgerinnen (43) auf den zweiten Rang vor. Die Spielerinnen aus der Main-Metropole gewannen ihre Partie bei Heike Rheine mit 2:0 (2:0).

Vor 2 207 Zuschauern im Karl-Liebknecht-Stadion sicherte Petra Wimbersky Potsdam mit ihrem Tor in der 82. Minute den Sieg. Zuvor hatte Simone Laudehr (64.) die Turbine-Führung durch Anja Mittag (29.) ausgeglichen.

Turbine setzt Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit

Die Potsdamerinnen hatten vor dem Topspiel am Sonntag im heimischen Karl-Liebknecht-Stadion ein Zeichen gegen Ausländerhass gesetzt. Die Partie gegen Duisburg stand unter dem Motto "Gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus".

Turbine spendet einen Teil der Einnahmen der Familie des Deutsch-Äthiopiers, der am vergangenen Sonntag an einer Bushaltestelle in der brandenburgischen Landeshauptstadt brutal zusammengeschlagen wurde. Der Familienvater liegt seitdem im Koma.

Auch DFB will spenden

Angetan von der Idee der Potsdamerinnen zeigte sich der Deutsche Fußball-Verband (DFB). Dessen Geschäftsführender Präsident Theo Zwanziger kündigte an, dass der DFB Turbines Spendenerlös verdoppeln wolle.

Für Frankfurt war in Rheine Sandra Albertz mit einem Doppelschlag in der 36. und 39. Minute erfolgreich. Den höchsten Tagessieg feierte der Tabellenvierte SC Bad Neuenahr mit 8:0 (2:0) beim abgeschlagenen Schlusslicht FSV Frankfurt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%