Fußball Bundesliga: Van Bommel muss nur kurz pausieren

Fußball Bundesliga
Van Bommel muss nur kurz pausieren

Bayern Münchens Mark van Bommel hat sich im Testspiel gegen Al Wheda eine Meniskusquetschung im Knie zugezogen. Bis zum Rückrundenstart ist der Kapitän aber wieder fit.

Bayern München kann beim Rückrundenstart in zwei Wochen mit seinem Kapitän Mark van Bommel planen. Der Niederländer erlitt im Testspiel am Montag gegen den saudi-arabischen Klub Al Wheda (3:1) zum Abschluss des Trainingslagers eine Meniskusquetschung im linken Knie und muss lediglich zwei bis drei Tage mit dem Training aussetzen. "Glück gehabt", meinte van Bommel nach einer Kernspintomografie knapp.

Der Mittelfeldspieler musste beim Erfolg gegen Al Wheda nach einer knappen halben Stunde ausgewechselt werden. "Er hat gleich richtig angezeigt: Ich will lieber raus", erklärte Trainer Jürgen Klinsmann nach der Rückkehr.

Am Dienstagmorgen um 6.00 Uhr war der deutsche Meister aus seinem zehntägigen Trainingslager in Dubai, Abu Dhabi und Saudi-Arabien zurückgekehrt. "Es war eine sehr gute Erfahrung. Wir hatten sehr viel Spaß zusammen, die Jungs haben aber auch sehr hart und konzentriert gearbeitet", sagte Klinsmann zufrieden.

Spieler dürfen sich akklimatisieren

Nach der Landung in München gab der Trainer der Mannschaft für Dienstag frei, um sich erst einmal an den Temperatur-Unterschied von knapp 35 Grad zu gewöhnen. Das nächste Training setzte Klinsmann für Mittwoch an.

Weiterhin werden neben dem Langzeitverletzten Willy Sagnol auch Lukas Podolski und Toni Kroos fehlen. Podolski, der in Dubai nicht dabei war, befindet sich nach einem grippalen Infekt im Aufbautraining. Kroos soll nach einem im Weihnachtsurlaub erlittenen Bänderriss im Sprunggelenk in den kommenden Tagen das Lauftraining wieder aufnehmen.

Nächstes Testspiel am Samstag in Bamberg

Für die Bayern wird es am 27. Januar mit dem Achtelfinale im DFB-Pokal beim VfB Stuttgart wieder ernst. Das erste Rückrundenspiel findet am 30. Januar in Hamburg statt. Das nächste Testspiel des Rekordmeisters ist für nächsten Samstag (14.00 Uhr) in Bamberg geplant.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%