Fußball Bundesliga
Van Bommel schreibt Olympia-Teilnahme ab

Mark van Bommel muss seinen Traum von einer Olympia-Medaille aufgeben. Der Profi des FC Bayern erhielt von seinem Verein eine Absage auf seinen Wunsch hin, zu den Spielen in Peking im nächsten Jahr anreisen zu dürfen.

Die Olympischen Spiele 2008 in Peking werden definitiv ohne Mark van Bommel stattfinden, der damit seinen Traum von einer Olympia-Teilnahme begraben muss. Foppe de Haan, Trainer der niederländischen U21-Nationalmannschaft und damit auch der Olympia-Auswahl, wolle ihn zwar zu den Sommerspielen nach Peking (8. bis 24. August 2008) mitnehmen, und auch er selbst habe großes Interesse, sagte van Bommel am Randes des Bayern-Trainingslagers in Donaueschingen - aber er erhalte von seinem Klub keine Freigabe.

"Es geht einfach nicht. Wenn die Spiele beginnen, läuft auch die Saison schon, und da ist es klar, dass Bayern mich nicht gehen lässt. Dafür habe ich hundertprozentiges Verständnis", sagte van Bommel. Ein wenig traurig ist er aber wohl doch. "Olympia ist noch größer als eine WM und für jeden Sportler ein großes Erlebnis. Ich habe es mit meiner Generation vor sieben Jahren verpasst und auch jetzt wird es leider nichts", meinte er.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%