Fußball Bundesliga
Veh: "Bin auch an meiner Ehrlichkeit gescheitert"

Der beim VfB Stuttgart entlassene Armin Veh hat die Führungsriege des Bundesligisten kritisiert. "Ich glaube, es bringt nichts, sich in die Tasche zu lügen", meinte der 47-Jährige.

Armin Veh hat nach seiner Entlassung als Trainer des Bundesligisten VfB Stuttgart die Führungsriege des Vereins kritisiert. "Ich bin auch an meiner Ehrlichkeit gescheitert", sagte der 47 Jahre alte Coach der Bild-Zeitung. Veh hatte mit seiner Aussage, dass neben ihm auch die VfB-Manager Horst Heldt und Jochen Schneider die Fehleinkäufe der letzten Jahre zu verantworten hätten, wohl seinen Rauswurf beschleunigt.

"Ich glaube, es bringt nichts, sich in die Tasche zu lügen. Wer nicht hin und wieder die Wahrheit sagt, versteht die Wahrheit irgendwann nicht mehr. Der kommt dann auch nicht weiter", erklärte Veh in Richtung der VfB-Verantwortlichen. Er sei bereit, auf die Gedanken anderer einzugehen, lasse sich aber nicht verbiegen: "Mein Weg war richtig, Meister zu werden, ins Pokalfinale zu kommen und danach in einer schwierigen Situation den Uefa-Cup zu erreichen."

Sein Seelenzustand sei nach seiner Entlassung nach drei Jahren Arbeit beim VfB nicht besonders schön, aber er sei mit 47 schon ein relativ erfahrener Mensch: "Deshalb gehts mir nicht gut, aber ich leide auch nicht. Es gibt Menschen mit viel schlimmeren Problemen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%