Fußball Bundesliga
Veh: "Es ist ein Traum, deutscher Meister zu sein"

Armin Veh hat mit dem VfB Stuttgart nach 15 Jahren den Meistertitel zurück ins Schwabenland geholt. Im Interview äußert sich der Erfolgstrainer unter anderem zu seiner Stimmungslage und den anstehenden Feierlichkeiten.

Nach dem sensationellen Gewinn des fünften Meistertitels in der Vereinsgeschichte des VfB steht ganz Stuttgart Kopf. Erfolgstrainer Armin Veh stand nach dem aufregenden Saisonfinale in einem Interview Rede und Antwort.

Frage: "Armin Veh, herzlichen Glückwunsch zur deutschen Meisterschaft mit dem VfB Stuttgart. Nach dem ersten Spieltag waren Sie mit Ihrem Team Tabellenletzter, jetzt feiern Sie mit dem VfB den ersten Meistertitel seit 15 Jahren. Wie fühlen Sie sich nach diesem Triumph?"

Armin Veh: "Es ist ein Traum, deutscher Meister zu sein. Ich bin unheimlich stolz auf die Mannschaft. Energie Cottbus hat es uns noch einmal richtig schwer gemacht. Für mich war es eines der schwierigsten Spiele als Trainer auf der Bank. Aber eigentlich will ich das Spiel nicht weiter analysieren, dazu habe ich heute keine Lust. Denn ich stinke nach Bier und würde gerne erst einmal duschen."

Frage: "Während sich Ihre Mannschaft im Stadion zu Recht von den Fans feiern ließ, haben Sie sich direkt in die Katakomben zurückgezogen. Warum?"

Veh: "Das mache ich immer so: Ich muss nach einem Spiel immer erstmal in die Kabine, das habe ich auch heute so gemacht und irgendwie einfach auch gebraucht."

Frage: "Sami Khedira hat das entscheidende Tor geköpft, nachdem bei ihm in der ersten Halbzeit noch viel Nervosität zu spüren war. Wie sehr haben Sie sich über das goldene Tor Ihres Youngsters gefreut?"

Veh: "Dass ausgerechnet Khedira das Tor gemacht hat, ist vielleicht schon symptomatisch. Er ist ein Mittelfeldspieler der modernen Prägung, ein Sechser, der aber unheimlich torgefährlich ist."

Frage: "Werden Sie bei der Feier auf dem Schlossplatz nun soviel Bier trinken, wie man Ihnen über den Anzug geschüttet hat?"

Veh: "Nein, das werde ich mit Sicherheit nicht tun. Dann müsste ich ja bis Dienstag trinken."

Frage: "Ihre Mannschaft darf den Meistertitel aber trotz des Pokalfinales am kommenden Samstag gegen Nürnberg aber sicher auskosten, oder?"

Veh: "Es wäre schlimm, wenn ich die Jungs heute nicht feiern lassen würde, dann könnte ich mich ja gleich in die Kiste legen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%