Fußball Bundesliga
Veh: "So werden wir im Mittelmaß bleiben"

Mangelnde Leidenschaft hat Trainer Armin Veh als Ursache für das 1:4 des VfB Stuttgart bei Schalke 04 ausgemacht. "Da muss man sich 100-prozentig reinhauen", forderte der Coach.

Keine Leidenschaft, kein Wille, keine Konsequenz. Armin Veh vermisste beim 1:4 seines VfB Stuttgart am Sonntag gegen Schalke 04 über 90 Minuten die richtige Einstellung seiner Spieler. "Das kotzt mich an", fand der VfB-Trainer nach der Begegnung im Interview deutliche Worte.

Frage: "Herr Veh, was war für Sie ausschlaggebend für die 1:4-Niederlage des VfB Stuttgart bei Schalke 04?"

Armin Veh: "Die Standardsituationen haben das Spiel entschieden. Schalke war aggressiver als wir. Wir sind zu brav, da muss man sich 100-prozentig reinhauen. Das hat mit der Einstellung zu tun. Wir haben keine Leidenschaft gezeigt in letzter Konsequenz, das kann man nicht entschuldigen. Da müssen wir den Schalter ganz schnell umlegen."

Frage: "Der VfB hat schon neun Niederlagen kassiert, genauso viele wie Cottbus. Versinkt der deutsche Meister im Mittelmaß?"

Veh: "Wenn wir uns nicht anders wehren und meinen, wir können alles spielerisch lösen, kann das passieren. Ich will gar nichts von einem Uefa-Cup-Platz hören. Mit unserer Leistung haben wir da oben nichts verloren. Wenn man so viele Nationalspieler hat, darf man da nicht stehen, wo wir jetzt stehen. Wir haben zwar das Potenzial. Ich habe aber nicht gesehen, dass die Mannschaft unbedingt das Spiel gewinnen wollte. Der letzte Wille hat gefehlt. So werden wir im Mittelmaß bleiben."

Frage: "Da haben Sie als Trainer in den nächsten Tagen eine Menge Arbeit..."

Veh: "Es gibt einige Dinge anzusprechen, aber das kann ich gar nicht, weil die meisten nicht da sind. Das kotzt mich an. Acht Leute sind wieder weg bei ihren Nationalmannschaften und kommen erst am Donnerstag oder Freitag zurück. Und meine spielen wieder, weil die anderen absagen. Ich kann sie dann am nächsten Samstag wieder durchschleppen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%