Fußball Bundesliga
Veh: "Spiel so schnell wie möglich vergessen"

Beim 1:4 gegen den Hamburger SV kassierte Meister VfB Stuttgart bereits die dritte Niederlage in Folge. "Wir müssen dieses Spiel so schnell wie möglich vergessen", meint Trainer Armin Veh im Interview.

Am Samstag kassierte Meister VfB Stuttgart beim 1:4 in Hamburg bereits die dritte Niederlage in Folge. "Wir müssen dieses Spiel so schnell wie möglich vergessen", äußert sich Trainer Armin Veh nach der bitteren Pleite, auch in Bezug auf die anstehenden Aufgaben in der Champions League.

Frage: "Herr Veh, das 1:4 in Hamburg war die dritte Bundesliga-Niederlage Ihrer Mannschaft in Folge. Wie bewerten Sie die Leistung Ihres Teams?"

Veh: "Der HSV hat auch in dieser Höhe verdient gewonnen. Nach dem Führungstreffer waren die Hamburger selbstbewusster, uns hat dieses Tor in unserer momentanen Situation weiter runtergezogen. Nach den Ergebnissen der vergangenen Wochen ist die Mannschaft zum Teil verunsichert. Wir müssen dieses Spiel so schnell wie möglich vergessen."

Frage: "Viel Zeit bleibt Ihnen bis zum Champions-League-Spiel gegen Olympique Lyon am Dienstag nicht. Wie wollen Sie die Köpfe wieder frei bekommen?"

Veh: "Es gibt kein Patentrezept, wie man den Schalter umlegt. Wir haben viele Verletzte und können bei unserer Mehrfachbelastung nicht rotieren. Wir müssen sehen, wie wir die Situation meistern. Es hilft nicht, einfach nur die Hand aufzulegen. Es ist eine schwierige Situation, die wir so noch nicht kennen."

Frage: "Lyon kommt als amtierender Meister und Tabellenführer zum VfB. Rechnen sie sich gegen die Franzosen überhaupt eine Chance aus?"

Veh: "Wir sind sicherlich nur Außenseiter. Nach so einer Niederlage wird es schwierig, mit Selbstbewusstsein in die Partie zu gehen. Wir brauchen jetzt ein gutes Ergebnis, um psychologisch wieder da zu sein. Wenn uns das gegen Olympique nicht gelingt, könnte auch dieses Spiel weiter belastend auf uns wirken."

Frage: "Könnte der enggesteckte Terminplan nicht auch ein Vorteil sein? Nur drei Tage nach der Niederlage beim HSV erhält Ihr Team die nächste Bewährungschance."

Veh: "Das wird man sehen. Es bringt jetzt nichts, den Kopf hängen zu lassen. Es gilt, die Konzentration auf die nächsten Aufgaben zu richten. In so einer Situation helfen uns nun nur Ergebnisse. Wir brauchen mal wieder ein Erfolgserlebnis."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%