Fußball Bundesliga
Verdacht bestätigt: Costa fehlt "Wölfen" lange

Abwehrspieler Ricardo Costa wird dem VfL Wolfsburg ein halbes Jahr nicht zur Verfügung stehen. Der Portugiese zog sich im Pokalspiel beim Würzburger FV einen Kreuzbandriss zu. Das ergab eine Untersuchung am Montag.

Die schlimmsten Befürchtungen haben sich für Bundesligist VfL Wolfsburg bestätigt: Verteidiger Ricardo Costa hat am Sonntag beim DFB-Pokalspiel beim Würzburger FV (4:0) einen Kreuzbandriss im rechten Knie erlitten. Der Portugiese fällt damit mindestens sechs Monate aus. Die Diagnose wurde am Montag in Wolfsburg von dem Radiologen Dr. Jürgen Flimm gestellt.

"Costa wird in diesem Jahr keinen Fußball mehr spielen", erklärte VfL-Trainer und Sportchef Felix Magath, der aber nicht kurzfristig auf dem Transfermarkt nach Ersatz Ausschau halten will: "Wir werden versuchen, die Position intern zu besetzen." Als Innenverteidiger stehen ihm neben dem gesetzten Alexander Madlung noch Uwe Möhrle, Facundo Quiroga und Daniel Reichel aus der zweiten Mannschaft zur Verfügung.

Costa war vor der Saison für 4,5 Mill. Euro vom FC Porto gekommen. Der 26 Jahre alte Nationalspieler sollte Kapitän Kevin Hofland als Abwehrchef ersetzen, der zu Feyenoord Rotterdam gewechselt ist. Costa erlitt die schwere Verletzung in Würzburg kurz vor der Halbzeit, als er nach einem Luftduell unglücklich aufkam und sich dabei das Knie verdrehte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%