Fußball Bundesliga
Verletzungspech bei Eintracht Frankfurt hält an

Eintracht Frankfurt hat vor dem Bundesligaspiel gegen Schalke 04 mit großen Personalsorgen zu kämpfen. Nach Nikos Liberopoulos droht nun auch Sturmpartner Martin Fenin auszufallen.

Bundesligist Eintracht Frankfurt droht beim Heimspiel gegen Schalke 04 am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) der Ausfall der kompletten ersten Sturmreihe. Während der Einsatz des Griechen Nikos Liberopoulos nach einem Zehenbruch so gut wie ausgeschlossen ist, besteht bei Sturmpartner Martin Fenin trotz einer Prellung des kleinen Zehs zumindest noch Hoffnung.

"Das spiegelt unseren gesamten Saisonverlauf wider. Uns widerfährt wirklich alles, was passieren kann. Aber wir werden auch mit dieser Situation fertig", sagte Eintracht-Coach Friedhelm Funkel, der bereits seit Monaten auf seinen verletzten Angreifer und Kapitän Ioannis Amanatidis verzichten muss.

Anstelle von Liberopoulos wird damit voraussichtlich der Winter-Neuzugang Leonard Kweuke gegen Schalke sein Debüt in der Startelf der Eintracht feiern. Der 21 Jahre alte Kameruner konnte bei seinen drei Kurzeinsätzen bislang allerdings noch nicht überzeugen.

Verzichten muss Funkel gegen die Königsblauen zudem auf Innenverteidiger Alexander Vasoski. Der Mazedonier, der aufgrund von zwei Lungenoperationen in dieser Saison erst einmal eingewechselt wurde, hat Knieprobleme und reiste unter der Woche zu weiteren Untersuchungen zu Nationalmannschafts-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt nach München.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%