Fußball Bundesliga
Völler bereut Ballack-Transfer nicht

Trotz der Verletzung von Michael Ballack bereut Leverkusen-Teamchef Rudi Völler den Transfer des Mittelfeldspielers nicht. "Dieses Verletzungspech konnte ja keiner vorhersehen."

Sportchef Rudi Völler bereut den Transfer von Michael Ballack zum Bundesligisten Bayer Leverkusen nicht. "Dieses Verletzungspech konnte ja keiner vorhersehen", sagte der ehemalige Nationalstürmer im Interview mit der Bild-Zeitung: "Er ist der Typ Spieler, der uns letzte Saison hier und da gefehlt hat, wenn ein bisschen Gegenwind aufkam. Er muss sich jetzt zurückkämpfen und hat dann noch gute Jahre vor sich."

Auch eine Rückkehr in die Nationalmannschaft sei für Ballack, der wegen einer Außenbandverletzung für den Rest der Hinrunde ausfällt, keineswegs illusorisch, meinte Völler: "Letztlich entscheidet das Michael doch selbst mit seinen Leistungen, die er bei uns in Leverkusen bringen wird."

Allerdings gestand auch Völler ein, dass die Konkurrenz für Ballack größer geworden ist. Das Potenzial in Deutschland sei "im Moment einfach überragend", sagte der ehemalige Bundestrainer und prophezeite: "Das verspricht rosige Zeiten und spricht für die gute Jugendarbeit, die DFB-Maßnahmen und die ein oder andere geschickte Einbürgerung."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%