Fußball Bundesliga
Völler erleidet Achillessehnenriss im Training

Rudi Völler hat am Freitag in einem Trainingsspiel einen Riss der Achillessehne erlitten. Der Manager von Bayer Leverkusen wurde umgehend operiert und wird sechs Monate auf Fußball verzichten müssen.

Während seiner aktiven Karriere hat Rudi Völler nie Probleme mit seiner Achillessehne gehabt, doch nun hat es den ehemaligen Nationalspieler genau dort hart erwischt. Der Manager des Bundesligisten Bayer Leverkusen erlitt in einem Trainingsspiel am Freitagabend einen Riss der linken Achillessehne und wird wohl sechs Monate auf Fußball verzichten müssen. "Meine Mannschaft führte 9:8, ich wollte noch einmal einen kleinen Sprint ansetzen. Plötzlich knallte es. Ich wusste sofort, dass die Achillessehne durch war", sagte der 47-Jährige dem Kölner Express.

Völler wurde noch am gleichen Abend im Unfallklinikum Köln-Merheim von Chefarzt Prof. Dr. Bertil Bouillon und Bayers Klubarzt Dr. Achim Münster operiert und muss voraussichtlich eine Woche im Krankenhaus bleiben.

"Danach erhalte ich eine Spezialschiene, dann kann ich mich wieder einigermaßen fortbewegen", meinte der Weltmeister von 1990 und ergänzte: "Ich bin froh darüber, dass ich während meiner aktiven Karriere von so einer Verletzung verschont geblieben bin. Das wäre grausam gewesen, denn du weißt nie, ob du nach so einem dicken Ding jemals wieder richtig Fußball spielen kannst."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%